Welcher Platz zum Wild-/Camping?

© Jens Johnsson – ww.pexels.com

Wer mit einem Fahrzeug auf Reisen geht und unterwegs den richtigen Platz für sein Fahrzeug sucht, sollte mit diesem Ratgeber den passenden Platz für das gewünschte Campingabenteuer finden.

Vorerst sollte man sich überlegen, was genau für ein Platz gesucht wird, ob Sie sich einen Campingplatz zum übernachten suchen oder ob Sie außerhalb von einem für den Campingzweck vorgesehenen Platz ihren Unterschlupf aufschlagen möchten. Denn wer mit dem Auto unterwegs ist und im oder am Auto mit dem Zelt übernachten möchte, für den bieten sich besonders Campingplätze und das Wildcamping in freier Wildbahn an. Stellplätze sind für Wohnwagen mit eigener Versorgung vorgesehen, da hier kein Campingverhalten erlaubt. Das bedeutet, es ist nicht erlaubt die Zelte oder gar ein Lagerfeuer aufzuschlagen.

Mehr über die drei verschiedenen Plätze zum Übernachten im Auto können Sie hier nachlesen: Wo kann überall übernachtet werden?

Campingplatz

Campingplätze gibt es viele in jedem Land. Um den richtigen für ihre Ansprüche finden zu können, finden Sie nachfolgend verschiedene Webportale, worin Sie nach Freizeitaktivitäten, Reisezielen, Reisearten und Urlaubstypen suchen, filtern und auch direkt über das Webportal buchen zu können.

  • Eurocampings.de: Es kann nach Camping am Meer, am See, mit Hund und Campingplätzen mit Freizeit- und Schwimmbad gesucht, gefiltert und direkt gebucht werden.
  • Pincamp.de: Es kann nach Land und Urlaubstypen gesucht, gefiltert und direkt gebucht werden.
  • Allcamps.de: Es kann nach Land, Region und Unterkunftskategorie gesucht, gefiltert und direkt gebucht werden.
  • Campingplatz.de: Es kann nach Land und Merkmal wie Aktivität, Ausstattung und Lage gesucht, gefiltert und direkt gebucht werden.
  • 3in1campen.de: Es kann nach Bewertung der Unterkunftskategorie, Preiskategorie und weiteren unterschiedlichen Kritieren gesucht, gefiltert und direkt gebucht werden.

Stellplatz fürs Wildcamping

Als Wildcamping wird das Übernachten auf einem beliebigen Platz, egal ob Feldweg, Straßenrand, Waldstück, Privatgrundstück oder landwirtschaftlich genutzter Fläche bezeichnet.

Ob Wildcamping erlaubt ist, wird von Land zu Land unterschiedlich geregelt, wobei Skandinavien das Paradies fürs Wildcamping ist. Wie so oft sind Schweden, Finnland und Norwegen das Vorbild in Sachen Toleranz und Coolness, denn hier gilt das sogenannte Jedermannsrecht. Demnach kann Land zwar einer Person gehören, es muss allerdings jedem zur Verfügung stehen.

Für Camper bedeutet das: Sie dürfen ihr Auto abstellen oder das Zelt einfach aufschlagen, wo es ihnen gefällt und nicht explizit verboten ist. Egal, ob am Meer, im Wald, oder auf auf Privatgrundstücken.

Ein paar Regeln gibt es allerdings auch: Das legale Wildcamping bezieht sich auf eine Nacht, danach muss man weiterziehen oder aber den Besitzer um Erlaubnis fragen. Außerdem darf man es sich auf den Privatgrundstücken ohne Erlaubnis des Besitzers nicht in Sichtweise seines Privathauses gemütlich machen. Auch auf landwirtschaftlich genutzten Flächen und in Nationalparks ist das wilde Campen nicht erlaubt.

Erlaubt ist das Parken am Straßenrand, am Ende der Straße und auf öffentlichen Parkplätzen. Glücklicherweise sind Schwedens Parkplätze oftmals kleine Ruheoasen und keine schlechte Wahl für die Nacht. Wer sich einen ruhigen Parkplatz mit Panoramablick über Schwedens Seen aussucht, wird morgens glücklich aufwachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.