Wie kann man VanLife finanzieren?

Für die Finanzierung deines VanLife‘s, gibt es jede Menge Möglichkeiten die darauf basieren, dass du Remote – also aus der Ferne und von Unterwegs aus, dein VanLife finanzieren und dir dadurch viele Freiheiten ermöglichen kannst.

Das VanLife kostet zwar etwas weniger Geld als das Leben in einer gewöhnlichen Wohnung mitsamt aller Nebenkosten die in einer regulären Mietwohnung entstehen, trotz alledem kostet auch das VanLife Geld und will finanziert werden.

Wie du daher dein VanLife finanzieren kannst und welche Einnahmequellen sich dafür anbieten und du ganz flexibel und Bequem von Unterwegs aus erledigen kannst, möchte ich dir in den nachfolgenden 9 Jobarten fürs VanLife genauer erläutern,

Die meisten der genannten Einnahmequellen richten sich hauptsächlich an das Geld verdienen von unterwegs aus im Vollzeit-VanLife. Denn im Teilzeit-VanLife gehst du für gewöhnlich einem festen Job im angestellten Verhältnis nach.

Aber natürlich kannst du die nachfolgend erläuterten Verdienstmöglichkeiten auch mit deinem Job in Festanstellung kombinieren und dir dadurch noch mehr im Teilzeit-VanLife ermöglichen.

So! Nun genug gefaselt und es folgen die 9 Einnahmequellen, die perfekt fürs VanLife geeignet sind:

1. Homeoffice & Remote Work

VanLife Macbook Arbeit Work Homeoffice Remoteoffice Frau
© unsplash.com – Anton Shuvalov

Prinzipiell sind alle Jobs die Online stattfinden können und das Arbeiten im ‘Homeoffice’ oder ‘Remote Work’ und keine Anwesenheit im Büro erfordern, auch für dein VanLife geeignet und können auch ideal von unterwegs aus im Camper erledigt werden. Lediglich eine Internetverbindung ist dafür erforderlich und kann mit einem Internet-Tarif problemlos von Unterwegs aus hergestellt werden.

Zu den Jobs die auch vom Remote Work aus erledigt werden können und keine Präsenz im Büro erfordern, zählen grundsätzlich alle Berufe die auch am Computer stattfinden können.

Da mittlerweile ein Großteil der Arbeit an einem Computer stattfinden kann, ist es nicht verwunderlich, dass mittlerweile knapp jeder zweite Berufstätige zumindest teilweise im Homeoffice arbeitet und etwa jeder vierte Berufstätige seine Arbeit komplett im Homeoffice erledigt (Pressebericht der bitkom, Stand 12/2020).

So können mindestens die hälfte aller Berufe in Deutschland auch aus dem Remote Work stattfinden, was eine riesige Auswahl an Berufsarten bedeutet, die auch im VanLife praktiziert werden können und daher keine Anwesenheit erfordern.

Zu den klassischen Berufen in denen Home- bzw. Remote Work möglich ist, zählen unter anderem folgende:

  • Informatiker (Software-Entwickler, Systemadministrator, Webdesigner, E-Commerce-Manager)
  • Online-Journalist (Content Manager, Social-Media-Manager, Online-Marketing, Blogger)
  • Freelancer (Übersetzer, Berater, Designer)
  • Coach (Trainer, Ausbilder, Dozent)
  • Fotograf (Stock-Fotografie, digitale Bildbearbeitung)
  • Virtuelle Assistenz (Buchhaltung, Marketing, Backoffice und kleinere Tätigkeiten)

Wie du anhand der Beispiele erkennen kannst, gibt es viel Potenzial, um im Remote Work von unterwegs aus und während deinem VanLife zu arbeiten und es dadurch zu finanzieren.

2. Wage deinen Schritt in die Selbstständigkeit!

VanLife Fotographer Work Camera Nature
© unsplash.com – Annie Spratt

Als selbstständiger Unternehmer bist du dein eigener Chef und kannst daher jederzeit selbst bestimmen, wann und wie deine Arbeit erfolgen soll.

Beinahe jeder Jobs und auch einige der hier genannten Möglichkeiten zur Finanzierung deines VanLife’s haben potential für eine Selbstständigkeit oder erfordern diese sogar, da du ohne einen Arbeitgeber auf selbstständiger Basis arbeitest.

Als Unternehmer kannst du auf der Reise und von Unterwegs eine Vielzahl von Berufen ausüben und dir dadurch eine Einnahmequelle aufbauen.

In der Selbstständigkeit kannst du z.B. folgenden Berufe von Unterwegs aus nachgehen:

  • Informatiker (Software-Entwickler, Systemadministrator, Webdesigner, E-Commerce-Manager)
  • Online-Journalist (Content Manager, Social-Media-Manager, Online-Marketing, Blogger)
  • Freelancer (Übersetzer, Berater, Designer)
  • Coach (Trainer, Ausbilder, Dozent)
  • Fotograf (Stock-Fotografie, digitale Bildbearbeitung)
  • Influencer (YouTuber, Instagramer)
  • Verkäufer auf Etsy (Handgefertigte-Artikel, Künstlerbedarf, Vintage-Artikel)

In deine Selbstständigkeit kannst du ganz ohne Risiko starten, indem du in Deutschland ein Kleingewerbe in deinem Finanzamt anmeldest. Als Kleinunternehmer hast du weniger Verpflichtungen, musst daher keine Umsatzsteuer ausweisen und kannst solange du den Jahresumsatz von 22.000 Euro nicht übersteigst, auch im Kleinunternehmer-Status bleiben.

Achtung: Als selbstständiger Unternehmer musst du dich selbst privat krankenversichern, wenn du dich nicht in einem Angestelltenverhältnis befindest und daher nicht in die gesetzliche Krankenkasse einzahlst.

Aller Anfang in der Selbstständigkeit ist schwer

Möchtest du ein selbstständiger Unternehmer werden und dir durch deine eigenen Entscheidungen ein Einkommen aufbauen, dann ist es oft Anfangs in der Selbständigkeit schwer eine Einnahmequelle oder einen Kundenstamm aufzubauen und benötigt etwas Zeit, bis dein Unternehmen etwas Fuß fasst.

Daher rate ich dir, das wenn du planst eine Selbstständigkeit aufzubauen, damit frühestmöglich anzufangen und am besten bevor du in dein VanLife starten möchtest. Denn besonders am Anfang wirst du viel Zeit und Arbeit in deinen Traum als Selbstständiger stecken müssen, bevor du im VanLife etwas ‘die Füße hochlegen’ kannst.

Hast du einmal dein Unternehmen so weit aufgebaut, dass du damit ein gutes Einkommen aufgebaut hast, so kannst du überlegen zusätzliche Angestellte für die Arbeit in deinem Unternehmen, einzustellen und dadurch noch mehr deine Freizeit im VanLife genießen.

Viele weitere Infos für den Start in deine Selbständigkeit, findest du im Artikel zur Planung und Ziele in der Selbstständigkeit von Peer auf seinem Blog selbstständig-im-netz.de

Hinweis: Informiere dich unbedingt ausreichend bei einem Steuerberater, was die Selbstständigkeit für dich bedeutet und was damit auf dich zu kommt!

3. Werde Influencer

Influencer Kamera Handy Selfie VanLife Stadt Mädchen scaled e1618729369350
© unsplash.com – Artem Beliaikin

Personen die als ‘Influencer’ bezeichnet werden, sind durch die Social-Media Plattform Instagram bekannter als je zuvor und verdienen ihr Geld mit dem promoten bzw. Bewerben von Produkten, die von Werbepartnern zur Verfügung gestellt werden und die man als Influencer seinen Followern bzw. Publikum präsentiert.

Das Wort ‘Influencer’ bedeutet letztlich ‘einer der beeinflusst’ und dieser verdient sein Geld durch Partnerschaften mit Firmen, die ihre Produkte verkaufen wollen und mithilfe des Publikums des Influencers höhere Verkaufszahlen erzielen möchten.

Als Influencer kannst du für beinahe jedes Thema eine Karriere starten und ein Publikum dazu begeistern und aufbauen. Damit du damit auch ausreichend Geld für die Finanzierung deines VanLife’s verdienst, sollte es jedoch ein Thema sein, was auch möglichst viele Menschen interessiert.

Als Influencer wirst du anhand der Anzahl deiner Follower bzw. deines Publikums gemessen. So bist du Beispielsweise am Anfang deiner Influencer-Karriere ein ‘Nano-Influencer’, bis du mehr als 10.000 Follower erreicht hast.

Die Kategorien in denen Influencer anhand der Follower gemessen werden sind folgende:

  • Nano-Influencer: bis ca. 10.000 Follower
  • Mikro-Influencer: bis ca. 100.000 Follower
  • Makro-Influencer: bis ca. 1.000.000 Follower
  • Mega-Influencer: über 1.000.000 Follower

Auch heute bei der hohen Anzahl an Influencern ist es noch möglich dadurch Geld zu verdienen und den Lebensunterhalt im VanLife damit zu finanzieren. Denke aber daran, dass du anfangs nicht ausreichend Geld einnehmen wirst, um dein VanLife davon vollständig finanzieren zu können und plane dafür ein ausreichendes Geldpolster ein.

Oder starte alternativ bereits vor deinem VanLife eine Influencer-Karriere und baue dir bereits zuvor ein Publikum an Followern auf, damit wenn du ins VanLife startest schon eine gute Basis an Einnahmen dafür hast und es dadurch voll finanzieren kannst.

Willst du als Influencer erfolgreich sein, musst du nur stets an deinen Erfolg glauben und deine Ziele stets vor Augen behalten, was die Leidenschaft zum Reisen und zum VanLife schon fast alleine ermöglicht – dann wirst du als Influencer dein VanLife finanzieren können!

Beispiele für VanLife-Influencer

Gute Beispiele für erfolgreiche Influencer-Karrieren als VanLifer gibt es einige, die tagtäglich über YouTube und Instagram ihr Leben mit den Followern teilen.

So bin ich auch selbst Follower von einigen VanLife-Influencern und kann dir diese empfehlen:

Tiny Camper Tammy

Hinter dem YouTube-Kanal ‘Tiny Camper Tammy‘ nehmen euch mein Bruder Nils und seine Frau Svenja mit auf ihre VanLife-Reise in ihrem umgebauten Ford Transit Kastenwagen, getauft auf den Namen ‘Tammy’.

Nils und Svenja haben sich den Camper mitten zur Corona-Hochzeit umgebaut und sind seit Ende 2020 mit Tammy auf Vollzeit-Europareise und finanzieren ihr VanLife mit dem zuvor angespartem Geld.

Oskar the Explorer

Ein Kanal der mir von Nils und Svenja empfohlen wurde und den ich seitdem regelmäßig verfolge.

Die beiden VanLifer Laura und Andre haben ihren Mercedes Oldtimer von 1986 mit der Modellnummer 407D und dem Namen ‘Oskar’, selbst umgebaut und Leben seitdem Vollzeit darin.

Laura und Andre haben ihre YouTube-Karriere mit ‘Oskar the Explorer‘ zu Beginn ihres Umbaus von Oskar gestartet und haben mit der Zeit immer mehr an Beliebtheit und Followern gewonnen, so dass sie mittlerweile davon ihr VanLife von unterwegs aus finanzieren können.

Travelventure

Der YouTube-Kanal ‘Travelventure‘ von Marie und Jan ist einer der größeren Kanäle, wenn es um die Themen Reisen, Campen und VanLife geht.

Die beiden haben bereits viele Länder und Kontinente bereist und sind derzeit daran, sich einen eigenen Van umzubauen, um darin zu Leben. Denn durch die Zeit und Mühe, die sie in ihre Leidenschaft als Influencer investiert haben, können sie sich das VanLife jetzt davon finanzieren und haben beide erst kürzlich ihr Studium abgebrochen.

Als Grundlage für ihr VanLife dient ihr kürzlich gekaufter Van ‘Maja’, welcher ein Citroen Jumper ist. Der Name setzt sich dabei aus den beiden Vornamen zusammen.

4. Eröffne deinen Etsy-Shop

Etsy Shop Handmade VanLife Selbstständig Kleingewerbe
© unsplash.com – Annisa Ica

Von Etsy hast du sicherlich schon mal gehört, oder? Denn Etsy ist einer der weltweit größten Online-Marktplätze, worauf Designer, Künstler und Sammler aus aller Welt ihre selbst kreierten Produkte verkaufen.

Als Verkäufer kannst du auf dem Online-Martkplatz Etsy einen eigenen Shop eröffnen, worin du unbegrenzt viele Artikeln einstellen kannst. Für jedes deiner angebotenen Produkte, kannst du eine eigene Verkaufsseite mit einer Produkt-Beschreibung und Produktfotos erstellen.

Auf der Verkaufs-Plattform Etsy kannst du Artikel und Produkte der folgenden Kategorien verkaufen:

  • Handgefertigte Artikel: Alle selbst hergestellten Artikel wie Schmuck, Kunst, Kleidung, Stoffe.
  • Künstlerbedarf: Werkzeuge, Materialien und Stoffe, die andere Personen für die Herstellung eigener Kreationen benötigen
  • Vintage Artikel: Gegenstände die älter als 20 Jahre sind wie Kleidung, Büroartikel und Video-Spiele

Beachte für eine erfolgreiche Verkäufer-Karriere aber stets auch auf die anfallenden Gebühren, die für das anbieten deiner Produkte entstehen.

Denn auch Etsy möchte Geld verdienen und den Service bezahlt bekommen und stellt dafür die folgende Gebühren:

  • Einstellen von Produkten: Einmalige Gebühr von 17 Cent pro Artikel
  • Transaktionsgebühren: 5% der gesamten Artikelkosten + Versand und Geschenkverpackung
  • Versand-Transaktionskosten: 5% der angegebenen Versandkosten
  • (Bei Zahlung via Etsy Payments: Bearbeitungsgebühren von 4% + 0,30€)

Gebührenrechner für Etsy, werden auf Etsy selbst als Produkt angeboten, diese findest du hier: Etsy Gebührenrechner

5. Starte in einen Ferien- oder Saisonjob

Saisonjob Ferienjob Auslandsjob Farmarbeit Landwirtschaft Erntehelfer
@ unsplash.com – Tim Mossholder

Ferien- oder Saisonjobs sind Angebote, die von vielen Arbeitgebern in Deutschland, aber auch in der weiten Welt angeboten werden.

Ferienjobs

In Deutschland sind Ferienjobs, die sich häufig über die Sommerferien erstrecken, bekannt für den guten Verdienst in einer dafür kurzen Zeit und werden meistens in einer ähnlichen Form wie die Leiharbeit am Fließband oder im Lager angeboten.

Eine Auswahl von möglichen Ferienjobs ist:

Saisonjobs

Saisonjobs sind weltbekannt und werden häufig auf dem Land von kleineren Arbeitgebern wie Landwirten als Erntehelfer oder als Servicekraft in der Gastronomie angeboten.

Als Saisonarbeiter unterscheidet sich die Vergütung je nach Arbeitgeber und Job:

  1. Als Erntehelfer in der Landwirtschaft hilfst du die Ernte einzusammeln oder zu verarbeiten und bekommst dafür deinen Lohn ausgezahlt.
  2. Hat der Landwirt auch eine Unterkunft anzubieten, ist es oft üblich anstelle der Auszahlung eines Lohns bei dem Landwirt kostenfrei unterzukommen und zu übernachten.

Jetzt bist du im VanLife ja nicht unbedingt auf eine Unterkunft angewiesen, da du natürlich in deinem Camper schlafen möchtest. Jedoch könntest du in Absprache mit dem Landwirt oder Betreiber, die beiden Zahlungs- bzw. Vergütungsweise deiner Arbeit auch kombinieren.

Damit erhältst du einen Lohn für deine Arbeit in Geldform und kannst damit deine Kosten ausgleichen. Zugleich kannst du dich in der Unterkunft duschen und gegebenenfalls auch deine Wäsche waschen oder auch waschen lassen.

Eine Auswahl von möglichen Saisonjobs ist:

Mögliche Saisonjobs findest du für größere Unternehmen in den gängigen und bekannten Jobportalen wie Indeed.com, Saison-Jobs.de, MeinSaisonJob.de oder dem größten deutschen Marktplatz auf eBay-Kleinanzeigen.de.

Die etwas kleineren Unternehmen wie Landwirte oder Hotels, haben meistens keine solche Inserate aus den unterschiedlichen Gründen und sind somit schwieriger für Jobs auffindbar.

An solche Jobs bei kleineren Betrieben gelangst du oft nur durch Weiterempfehlungen oder örtliche Aushänge in Supermärkten und bei bekannten Anlaufstellen. Oft hilft es für solche Jobs auch sich vor Ort mit den Einheimischen zu Unterhalten und durchzufragen, ob diese solche Betriebe und Landwirte kennen, die deine Unterstützung gebrauchen könnten.

6. Suche nach einem Auslandsjob

Saisonjob Auslandsjob Farmarbeit Landwirtschaft Erntehelfer
© unsplash.com – Vindemia Winery

Jobs im Ausland werden häufig wie die zuvor genannten Ferien- und Saisonjobs behandelt und ähneln diesen sehr. Lediglich in der Sprache und je nach Land oder Region, können sich die Auslandsjobs etwas von den Inländischen Jobs unterscheiden.

Im Auslandsjob kannst du mit Beispielsweise mit deiner deutschen Sprache punkten und mit Stadtführungen oder in Ferienanlagen, Beispielsweiße als Animateur oder Reiseleiter etwas Geld hinzuverdienen.

Eine Auswahl von möglichen Auslandsjobs ist:

  • Servicekraft in der Gastro
  • Barkeeper in einer Bar
  • Aushilfe im Hostel
  • Reiseführer für Stadtführungen

Im Auslandsjob unterscheidet sich die Vergütung je nach Arbeitgeber und Job (wie im Saisonjob):

  1. Als Servicekraft in der Gastronomie, Beispielsweise als Aushilfs-Kellner in einem Restaurant ist es üblich das Entgelt auf ganz normalen Wege ausgezahlt zu bekommen.
  2. Gehört zu dem Restaurant auch eine Unterkunft, so könntest du auch für deine Arbeit vergütet werden, in dem du dafür eine kostenfreie Unterkunft in der Anlage erhältst.

Wie bereits bei den Saisonjobs erwähnt, bist du im VanLife ja nicht unbedingt auf eine Unterkunft angewiesen, da du in deinem Camper schläfst. Aber in Absprache mit dem Landwirt oder Betreiber, kannst du die beiden unterschiedlichen Art und Weißen der Vergütung deiner Arbeit, auch kombinieren und hast dann mehr davon.

Denn damit erhältst du den Lohn für deine Arbeit in Geldform und kannst damit deine Kosten ausgleichen. Kannst aber zugleich in der Unterkunft duschen und gegebenenfalls auch deine Wäsche waschen oder sogar waschen lassen.

Besonders im Ausland könnte es schwierig sein, überhaupt erst einmal einen solchen Job zu finden und darauf aufmerksam zu werden. Versuche dich dazu mit einheimischen Bewohnern zu unterhalten und erfrage, ob es in der Nähe und Region Betriebe gibt, die deine Unterstützung gebrauchen könnten.

7. Vermiete deinen Van

VanLife Van vermieten mieten
© unsplash.com – Erik Mclean

“Wie, ich soll meinen Van vermieten? Ich will doch darin schlafen und reisen …”

Ja das ist richtig und wie du daran siehst, ist diese Art Geld zu verdienen für einen Vollzeit-VanLifer eher schwierig umzusetzen, weil du diesen ja selbst als Camper nutzen willst.

Aber als VanLifer in Teilzeit steht der Camper womöglich auch mal ungenutzt am Straßenrand oder im Hof und könnte sich in dieser Zeit selbst finanzieren, indem du den Van an andere Camper vermietest.

So kann sich der Van zum Teil oder sogar vollständig selbst finanzieren und die laufenden Kosten wie: Versicherung, Kfz-Steuer und anstehende Inspektionen oder Reparaturen decken.

So könntest du deinen Van ideal in der Camper-Hochzeit im Sommer vermieten und je nach Dauer der Vermietung sogar noch zusätzlich was zu den laufenden Kosten hinzubekommen und dann im Winter für deine eigene Reise im Camper nutzen, indem du dann im Winter in den Süden aufbrichst!

Zum Vermieten deines Vans gibt es zahlreiche Online-Portale, über die dann die Vermietung abgewickelt wird und die deinen Camper nach Registrierung zur Vermietung anbieten.

Hier eine Auswahl von Online-Portalen zur Van-Vermietung sind:

In den Portalen kannst du jeweils oben rechts eine eigene Anzeige für die Vermietung deines Vans aufgaben und diesen zum Mieten anbieten.

Die genannten Portale und einige mehr, findest du mit den Kriterien zur Vermietung und dem Mieten eines Campers in Ratgeber zu Airbnb für Camper und Fahrzeuge.

8. Miete dir einen Van

VanLife VW Multivan Dachbox Wald Wildcamping e1618730388844
© unsplash.com – Guillaume Issaly

“Einen Van mieten? Moment mal, ich will doch mein VanLife finanzieren und in meinem eigenen Van leben?!”

Das stimmt, es klingt nicht danach als ob man sich damit das VanLife finanzieren könnte. Geld verdienen wirst du damit auch nicht direkt – aber du kannst dir einiges an Geld sparen!

Denn schau mal, auch ein Campervan muss gekauft und eventuell sogar umgebaut werden, und das alles kostet einen Haufen Geld.

Anstelle der Kosten, um in einen Van zu investieren, kannst dir auch einen Campervan mieten und sparst dir dadurch einiges an Geld, solange du nur für eine bestimmte Zeit beabsichtigst darin zu Reisen.

Denn ein durchschnittlicher Van fürs VanLife und die Kosten wie der Kaufpreis und der Umbau die dafür entstehen, betragen durchschnittlich etwa 15.000€. Und wie lange du dir damit einen Camper mieten könntest, kannst du dir sicherlich vorstellen, oder?

Sehen wir uns das mal im Detail an: Einen Van zu mieten, kostet Beispielsweise auf PaulCamper (dem größten Online-Portal für private Camper) in etwa 30-180€ für eine Nacht.

Nehmen wir mal den Durchschnitt von ca. 100€, so könnest du dir für ein gesamtes halbes Jahr einen Camper mieten, damit du auf die Kosten für die Anschaffung eines eigenen Campers kommst!

Und da sind nicht mal die laufenden Kosten mit eingerechnet, die ein Auto zusätzlich in der Unterhaltung erfordert und oft bereits im Miet-Preis enthalten sind!

Andererseits bieten sich solche Portale natürlich auch bestens dazu an, erst einmal ausprobieren, was es denn im gesamten Umfang überhaupt bedeutet im Campervan unterwegs zu sein und darin zu leben. Dadurch kannst du dir auch viele Kosten für einen Campervan ersparen!

Einen Van kann man auf zahlreichen Online-Portalen mieten, hier eine kleine Auswahl dieser Portale:

Worauf du beim Mieten eines Campers mit dem Camper-Sharing und den Portalen achten solltest, und welche Kriterien die Portale zur Suche anbieten, kannst du in meinem Ratgeber zu Airbnb für Camper und Fahrzeuge genau nachlesen.

9. Minijobs im Internet

Wie kann man VanLife finanzieren?
© unsplash.com – Burst

Online gibt es auch jede Menge an kleineren Jobs, die vielleicht alleine nicht für die Finanzierung deines VanLife’s ausreichen, aber die in Kombination miteinander ein gutes finanzielles Polster bilden können.

Viele Firmen brauchen für kleinere Tätigkeiten in ihrem Unternehmen etwas Unterstützung und suchen nach echten Kunden für ihr Produkt, die dieses bewerten oder Fragen dazu beantworten sollen.

Einige davon haben oft auch nicht das Personal und die Mittel, um die eigene Webseite um Inhalt zu erweitern und vergeben diese Jobs an Autoren weiter.

Hier eine Auswahl von möglichen Minijobs im Internet:

Gefällt es dir am PC zu schreiben und geht dir leicht von der Hand?

Als Online-Autor erhältst du Aufträge von Firmen und Unternehmen, für die du Texte schreiben und Formen sollst und dafür bezahlt wirst. Als Autor erstellst du eine Anzeige für die Arbeit, wie du sie dir vorstellst und für Themen, die dich interessieren und oft leicht geschrieben sind.

Hier eine Auswahl von Portalen zu Produk-Tests:

Hast du Spaß daran deine Erfahrung von einem Produkt wiederzugeben, welches dir gefallen oder nicht gefallen hat?

Als Produkt-Tester kannst du damit Geld verdienen, dass du Produkte testest und deine ehrliche Meinung als Kunde in Textform wiedergibst und damit für andere Kunden einen echten Mehrwert bietest.

Nach Produkt-Testern wird auf vielen Portalen gesucht und so hast du eine große Auswahl an Partnern und Firmen, für die du auch gleichzeitig arbeiten kannst und du somit eventuelle Leerläufe ausgleichen kannst.

Hier eine Auswahl von Portalen zu Produkt-Tests:

Beantwortest du gerne Fragen, so könntest du mit Online-Umfragen etwas Kleingeld verdienen.

Ja – zugegebenermaßen verdienst du damit nicht die Welt, aber zumindest kommt dadurch etwas an Kleingeld in deine Kasse.

Hier eine Auswahl von Portalen zu Umfragen:

Schreibe einen Kommentar