Übernachtung im Dachzelt

© A_Herwartz – www.pixabay.com

Die Lösung für alle Fahrzeuge, egal ob groß oder klein. Sie schlafen in luftiger Höhe und geschützt vor Tieren und Ungeziefer. Mit einem Dachzelt wird wirklich jeder Wagen zu einem Camping-Auto. Während der Fahrt lagert das Zelt in einer stabilen Box auf dem Autodach, vor Ort wird es einfach auseinander geklappt. Auf dem Autodach befestigt, bietet das Zelt meist Platz für zwei Erwachsene Personen.

Tipp: Reizen Sie mit Campingmodulen den Stauraum im Kofferraum bestmöglich aus. Campingmodule können sowohl fest im Fahrzeug verankert werden, als auch bei Bedarf zum Einsatz kommen.

Ist für die Dachlast eine Genehmigung erforderlich?

Da das Dachzelt während der Fahrt zusammengefaltet als Gepäckstück auf dem Dach verwahrt, benötigen Sie keinerlei Genehmigungen für ein Dachzelt auf ihrem Fahrzeug. Allerdings sollten sie sich vorab über die entsprechend zulässigen Massen und Lasten ihres Fahrzeug informieren.

Die zulässige Dachlast des Fahrzeugs darf und sollte nicht unterschritten werden. Um die zugelassene Dachlast Ihres Fahrzeug zu erfahren, sehen Sie im Bordhandbuch oder auf der Hersteller-Webseite nach. Sollten sie die notwendigen Informationen nicht finden, kontaktieren Sie den Fahrzeughersteller.

Unabhängig von der vom Fahrzeug zulässigen Dachlast, kann jedes Autodach ein vielfaches davon tragen. Geraten sie also nicht in Panik, falls sie Angaben von 50 oder 75 KG als Dachlast finden. Es ist theoretisch kein Problem das Dach im Stand mit bis zu mehreren hundert Kilogramm zu beladen. Denn bei einem Überschlag, halten die meisten Autodächer sogar das Gesamtgewicht des Fahrzeugs aus. Die tatsächliche Dachlast liegt somit um einiges höher als das, was der Hersteller angibt.

Die Kräfte, die die Dachlast in Bewegung entwickeln, können allerdings um ein vielfaches höher sein und sind dabei der wichtige und gefährliche Aspekt. Denn durch den hohen Schwerpunkt einer Dachlast, ist es wahrscheinlicher dass das Fahrzeug bei Überladung in Kurven umkippt.

Auch die zulässige Gesamtmasse des Fahrzeugs sollten sie im Bordhandbuch des Fahrzeugs vorab prüfen. Wiegen oder schätzen sie die zusätzliche Beladung des Gepäcks, der Mitreisenden und des Dachzelts inklusive notwendiger Befestigungselemente. Die berechnete Maße sollte unterhalb der vom Fahrzeug zulässigen Gesamtmasse liegen. Besonders bei kleinen Autos und voller Beladung sollte sie darauf achten.

Hinweis: Fragen Sie für Umbaumaßnahmen und Veränderungen am Fahrzeug immer einen Gutachter um Rat. Denn bei Veränderungen am Fahrzeug kann die Betriebserlaubnis erlöschen.

Wie wird das Dachzelt auf dem Dach fixiert?

Das Dachzelt wird mittels Dachträger fest mit dem Fahrzeug verbunden. Je nach Fahrzeugmodell verfügt es bereits ab Werk über eine Dachreling oder Fixpunkte, an denen die Querträger angebracht werden können.

Werden Dachträger für die Montage eines Dachzelts genutzt, so prüfen sie vorab die Maximallast des Dachträgers. Diese sollte sich möglichst im selben Bereich wie die der Dachlast befinden.

Hinweis: Die meisten Hersteller übernehmen keine Haftung bei Schäden am Auto durch Dachträger und Dachzelte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.