Kann man im Auto schlafen?

Oldtimer in Mexiko, Brasilien mit schlafendem Mann im Auto auf dem Lenkrad
© pixabay.com – Free-Photos

Im Auto kannst du problemlos schlafen, wenn es die Größe des Innenraums bei deiner Körpergröße zulässt und du ein paar Dinge beim Parken an Ort und Stelle beachtest.

Ob das schlafen im Auto erlaubt ist, warum du es unbedingt mal versuchen solltest wenn du noch gar keine Berührungspunkte mit dem Thema hattest und wo du am besten im Auto schlafen kannst, liest du in meinem Beitrag zum Thema was es beim schlafen im Auto alles zu beachten gibt.

Auf die Größe kommt es an

Klar – zum schlafen im Auto brauchst du auch erstmal ein geeignetes für diesen Zweck, in welches du und alle Mitreisenden auch reinpassen und es auf Dauer von einer bis mehrere Nächte nicht zu eng bei der Übernachtung wird.

Kleiner VW Käfer mit Dachträger
@ pexels.com – Charles Pragnell

Das Schlafen ist unter Umständen bis hin zum Kleinstwagen wie im Smart, VW UP oder Renault Twingo durchaus möglich. Allerdings bist du bei diesen Fahrzeugmodellen der Kategorie Kleinstwagen und gleichzeitig auch den kleinsten Platzverhältnissen, jedoch sowohl Räumlich als auch von den Möglichkeiten sehr eingeschränkt.

So kannst du vielleicht gerade so eine Liegefläche für dich schaffen, musst aber gleichzeitig auch dein ganzes Gepäck mit Klamotten, Hygieneartikeln, Nahrungsmitteln und eventuellen Geräten wie einem Gaskocher zur Nahrungsmittelzubereitung für die gesamte Reise unterbringen. Ganz zu schweigen von einer weiteren Person, die mit dir im Auto schlafen möchte, spätestens da geht der Platz wahrscheinlich zu neige.

Zwar haben es schon die beiden Jungs von “Die KREW” geschafft zu zweit im Kofferraum des Audi TTs zu schlafen, aber dabei muss jeder für sich selbst wissen oder sogar erst erfahren, was einem an Platz zum schlafen ausreicht und ob man Lust und Möglichkeiten hat, das ganze Gepäck umzuräumen und woanders im Auto unterzubringen.

Tipp: Fürs Schlafen im Auto empfiehlt sich eine Dachbox für zusätzlichen Stauraum außerhalb vom Auto, damit du mehr Platz zum schlafen hast.

Ist mein Auto groß genug zum schlafen?

Bei der Fahrzeugauswahl solltest du dir je nach Fahrzeugmodell mal den Innenraum und die auserwählte Schlaffläche genauer ansehen. Zwar wachsen neuere Autos in die Breite, aber der Innenraum schrumpft in bestimmten Bereichen, was besonders beim schlafen im Kofferraum mit umgelegter Rückenlehne der Rücksitzbank bemerkbar werden könnte.

Denn die Radhausschalen sind bei neueren Autos zum Großteil deutlich ausgeprägter, wie es bei älteren Autos der Fall gewesen ist.

Altes Kombi-Auto zum schlafen
© pexels.com – Александр Неплохов

Bei bestimmten Modellen, so ist es oft bei deutschen Herstellern der Fall, sind die Radhäuser sehr markant und nehmen einiges von der Breite des zu schlafenden Platzes in Beschlag und schränken somit die Schlaffläche in der Breite etwas ein.

Scheibenfolie, Moskitonetz und Zubehör für Camping im Auto BMW Touring E91
© Camping-im-Auto.de

So auch bei der Übernachtung im Kofferraum in meinem BMW 3er Touring von Baujahr 2009. Die Radhäuser sind deutlich ausgeprägter, wie es bei einem Volvo V70 von Baujahr 2013 der Fall ist.

Trotzdem haben wir zu zweit auf einer 200 cm x 90 cm IKEA Matratze problemlos im Kofferraum schlafen können. Zwar hat man dabei schon gemerkt, dass die Radhausschalen den Platz in der Breite beeinflusst, jedoch war es zu zweit nebeneinander trotzdem kein Problem und es war sogar erstaunlich und überraschend gemütlich.

So steht einem Wochenende zu zweit in einem Kombi zum schlafen und zudem noch genügend Stauraum fürs Gepäck, nicht im Wege!

Diese Fahrzeuge sind zum schlafen im Auto geeignet

Mit dem Ziel einer Übernachtung im Auto eignet sich dazu also am besten ein Auto mit viel Platz im Innenraum, um darin sowohl gemütlich schlafen zu können, als auch ausreichend Staumöglichkeiten für das Gepäck zu haben. Dazu eignen sich am Besten die Fahrzeuge der Kategorien:

  • Kombilimousine: Audi A4 Avant, BMW 3er Touring, VW Passat, Skoda Superb, Opel Insignia
  • Hochdachkombi: VW Caddy, Dacia Dokker, Ford Transit Connect, Fiat Doblo Mercedes-Benz Citan
  • Großraum-Vans: VW Touran, VW Sharan, Opel Zafira, Renault Espace, Ford Galaxy
  • SUV: BMW X5, Mercedes-Benz GLK, Audi Q5, Audi Q7
  • Utilities: VW Transporter/Caravelle, VW Caddy, Citroen Berlingo
  • Kleinbus/Kastenwagen: VW T1-T6, Ford Transit, Opel Vivaro, Mercedes-Benz V-Klasse
  • Wohnmobile/Transporter: Fiat Ducato, VW Transporter/Caravelle, Mercedes-Benz Viano

Neben gewöhnlichen Kombis und Hochdachkombis sind Großraum-Vans bis hin zum Kleinbus oder gar Wohnmobil in absteigender Reihenfolge der oben genannten Aufzählung aufgrund des Platzangebots die besten Vertreter zum schlafen im Auto.

Darunter sind die Autos der Kategorie Kleinbusse, und ebenfalls Kleinbusse oder Transporter aber schon der Fahrzeugkategorie Wohnmobil angehörig, die Modelle mit dem größtem Angebot an Stauraum und somit auch den meisten Möglichkeiten zum schlafen darin oder sogar für einen Umbau zum Campervan (Van-Conversion).

Umbau zum Campervan – Die Königsklasse

Es ist die großartigste Lösung für all die, die länger oder öfter mit dem Camper unterwegs sein möchten – der Dauerumbau zum Campervan. Ein gewöhnlicher Campervan ist ein Kompaktcampingbus, welche auf die oben genannten Kategorien Kleinbus, Kastenwagen, Transporter oder Wohnmobil zutrifft.

Auch einen Hochdachkombi kannst du dir zu einem Campervan umbauen. Bereits zahlreiche Camper haben diesen Umbau bereits unternommen und daher findest du auf Youtube zahlreiche Videos zum Umbau und den Eigenentwicklungen der Dauercamper.

VW Campervan am Strand
© unsplash.com – Simonray

Viele Leute haben sich während der “Corona-Zeit” und besonders des Corona-Lockdowns zum Umbau eines Campervans entschieden, weil sie die Zeit der Einschränkungen ideal dafür nutzen konnten und es ohnehin schon als Idee im Kopf umher schwirrte. So auch einige in meinem näheren Umfeld.

Wer dabei für längere Zeit mit dem Campervan auf Reisen gehen möchte, lohnt es sich bei der Anschaffung eines solchen Fahrzeugs etwas mehr Geld in die Größe des Innenraums zu investieren. Am optimalsten für einen solchen Umbau aufgrund der geräumigen Innenräume und daher auch die beliebteste Kategorie dafür, sind die der Kleinbusse, Kastenwagen und Transporter.

Beliebte Beispiele dafür sind: Ford Transit, VW der Reihen T1 bis T6 und für eine Art Tiny-House auf vier Rädern die Sprinter-Modelle von Mercedes-Benz, worin so ziemlich alles Platz findet und du sogar ein riesen Bett und eine Dusche unterbringst.

Tipp: Auf Pinterest findest du mit den Suchbegriffen “Camping im Auto” jede Menge Bilder, Tipps und Bauanleitungen zum Thema!

Schlafen im Dachzelt

Beinahe egal mit welchem Fahrzeugmodell kannst du es trotz eventuellem Platzmangel im Innenraum, mit einem Dachzelt zu einem Camper mit Schlafoase auf dem Dach verwandeln!

Camping mit Dachzelt
© pixabay.com – A_Herwartz

Dazu solltest du lediglich ein paar Dinge beachten und Informationen von deinem Auto in Erfahrung bringen, bevor du auf die Suche nach einem Dachzelt zum Kauf oder zur Miete gehst:

  • Zulässige Dachlast feststellen
  • Dachträger und Aufnahmen für das Dachzelt
  • Zulässige Gesamtmasse überprüfen
  • Abmessungen des Dachträgers

Alle erforderlichen Infos für die Suche nach einem Dachzelt für dein Auto, findest du in der Checkliste der Dachzeltnomaden oder erhältst du bei einem Händler bei dir in der Nähe.

Wie bereits erwähnt, kannst du Dachzelte kaufen oder bei vielen gewerblichen und privaten Anbietern mieten und so für dich erst einmal ausprobieren, ob das schlafen auf dem Auto dir gefällt. Denn Dachzelte sind sehr teuer in der Anschaffung und daher rentiert sich ein schlafen auf Probe mit dem Mietmodell für Dachzelte auf jeden Fall.

Das Mieten kostet dich nicht viel Geld und erspart dir eventuell einen Fehlkauf, wenn du feststellen solltest, dass das schlafen im Dachzelt nichts für dich sein sollte.

Die Community für Dachzelte – Die Dachzeltnomaden

Für Dachzelte gibt es inzwischen eine riesen Community, die in den letzten drei Jahren aufgrund des hohen Interesse an Dachzelten stark gewachsen ist. Diese Community nennt sich die Dachzeltnomaden und ist für alle Themen rundum Dachzelte ein wertvolles Anlaufziel. Alleine die Facebook-Gruppe der Dachzeltnomaden zählt (Stand heute) sagenhafte 28.000 Mitglieder, inklusive mir 😉 .

Die Dachzeltnomaden verfolge ich schon eine ganze Weile und bin sehr begeistert von der stets hilfreichen Community und den beiden führenden Köpfen, die beide sogar Dauerhaft im Dachzelt wohnen.

Der Gründer der Dachzeltnomaden Thilo Vogel, führt zusammen mit Rebecca Roß die Dachzeltcommunity seit der ersten Stunde.

Die beiden veranstalten regelmäßige Livestreams zu den unterschiedlichsten Themen für Dachzelte und organisieren mit vielen Helfern aus der Community auch regelmäßige Dachzelt-Festivals, Meetups und Camps.

Dort ist jeder willkommen und kann sich mit dem Thema der Dachzelte vertraut machen, auch Neulinge auf dem Gebiet der Dachzelte, die bisher noch keine oder nur wenig Berührung mit dem Thema hatten.

Schlafen in einer Limousine?

Auch das schlafen in einer Limousine ist sicherlich möglich, könnte wegen des mangelnden Platzes auf der Rücksitzbank für mehrere Nächte aber ungemütlich werden und daher zähle ich es nicht zu den am besten geeignete Modellen dazu.

Auto Limousine
© pexels.com – Oziel Gómez

Die Lehne der Rücksitzbank ist zwar mittlerweile auch bei vielen Limousinen umklappbar, allerdings könnte der Platz zum schlafen bei einer durchschnittliche Körpergröße von 1,80 Meter eng oder zumindest ungemütlich werden.

In einer Limousine legst du dich üblicherweise mit den Beinen in Richtung Kofferraum, sodass diese sich unterhalb des Kofferraumdeckels befinden und du dich mit dem Kopf in Richtung Windschutzscheibe befindest.

Hast du Erfahrungen dazu? Schreib es mir gerne in die Kommentare! Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen 🙂

Das Autohimmelbett – Die ideale Lösung fürs Hochdach

Für Modelle der Kategorie Kastenwagen, Mini-Van oder Transporter welche über ein sogenanntes Hochdach verfügen, empfiehlt sich ein temporärer oder sogar ein Dauerumbau, um den Platz im Hochdach sinnvoll zu nutzen.

Für einen solchen Umbau hat das Unternehmen Autohimmelbett eine speziell für diese Anforderung entwickelte Lösung angefertigt.

Das gleichnamige Produkt des Unternehmens Autohimmelbett, ist allerdings eine Lösung zwischen temporär- und Dauerumbau: Zwar ist es dauerhaft im Auto verbaut, kann aber trotzdem jederzeit wieder ins Hochdach eingeklappt werden und nimmt somit keinen Platz in Anspruch, um diesen für andere Zwecke nutzen zu können.

Funktionsweise des Autohimmelbetts
@ autohimmelbett.de

Das Autohimmelbett kannst du trotz Dauerumbau im Hochdachkombi jederzeit ein- und ausklappen. Im eingeklappten Zustand kannst du den Platz zum sitzen oder kochen nutzen und im ausgeklappten Zustand dann in ein gemütliches Bett zur Übernachtung verwandeln.

So nutzt du mit dem Autohimmelbett den sonst verlorenen Raum des Hochdachs sinnvoll aus und hast somit mehr Stauraum für andere Gegenstände zum Camping und unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.