13 Fahrzeugtypen zum Schlafen im Auto (Modelle & Tipps)

Du möchtest im Auto schlafen, weist aber nicht so recht wie du das in deinem Auto anstellen sollst? Dann bist du hier genau richtig!

In diesem Beitrag erläutere ich dir wie du in den 13 gewöhnlichen Fahrzeugtypen am besten schlafen kannst und wie du den meisten Platz zum Schlafen und für dein Reisegepäck dabei rausholst. Außerdem erfährst du, welche Autos zu den verschiedenen Fahrzeugtypen zählen und welche Vorund Nachteile die Autos zum Schlafen im Auto haben.

In beinahe jedem Auto kannst du schlafen, aber manche Autos sind durch die Fahrzeuggröße und die Bauweise besser und manche weniger gut geeignet. Für einen erholsamen Schlaf ist ein größeres Platzangebot entscheidend.

Im Auto kannst du auf dem Fahrer– bzw. Beifahrersitz, auf der Rücksitzbank oder auf der Ladefläche des Kofferraums schlafen. Aber zum Schlafen eignet sich am besten die Fläche des Kofferraums, weil du hier die größte ebene Fläche im Auto herstellen kannst, indem du die Sitze der Rücksitzbank umklappst und dadurch eine große und lange Liegefläche* schaffst.

Warum ich auch oft vom VanLife rede, wenn es um das Schlafen im Auto geht, erläutere ich dir im umfassenden Beitrag zum VanLife, worin du auch erfährst, was die Vor– und Nachteile vom VanLife sind und was es wirklich bedeutet im VanLife zu Leben (ohne rosarote Brille).

Was du alles an Ausstattung und Zubehör zum Camping und Schlafen im Auto brauchst, habe ich dir ausführlich im Ratgeber zum Camping Zubehör erläutert. Dort findest du auch Packlisten als PDF zum Herunterladen und ausdrucken.

Die nachfolgend erläuterten Fahrzeugtypen sind in ihrem Platzangebot zum Schlafen und Reisen absteigend sortiert.


1. Kleinwagen

Schlafen im Kleinwagen VW Polo
© unsplash.com -Christian Wiediger

Was ist ein Kleinwagen?

Kleinwagen sind kleine bis mittelgroße Autos in der gleichen Karosserieform wie Kleinstwagen und Kompaktklasse. Die Größe der Kleinwagen liegt zwischen den Modellen der Kleinstwagen (Bsp. VW Up) und der Kompaktklasse (Bsp. VW Golf). Ein typischer Vertreter der Kleinwagen ist der VW Polo.

Autos des Fahrzeugtyps der Kleinwagen besitzen ein schräges Fahrzeugheck und haben dadurch keine D-Säule wie es bei gewöhnlichen Kombis der Fall ist. Durch ihre Größe sind Kleinwagen ideal für den innerstädtischen Bereich und etablieren sich auch immer mehr als Elektro-Auto, weil Kleinwagen durch ihre Größe besonders wendig und sparsam sind und sich daher optimal dazu anbieten.

In welchem Kleinwagen kann man gut schlafen? (10 Beispiele)

  • Audi A1
  • Ford Fiesta
  • Nissan Micra
  • Opel Corsa
  • Renault Clio
  • Seat Ibiza
  • Skoda Fabia
  • Suzuki Swift
  • VW Polo
  • VW Scirocco

➜ Empfohlenes Camping Zubehör

15%
  • 🚘【Multifunktionale】2-Seiten-Lenkradschreibtisch ist ein cooler Auto-Gadget für Ihr Auto. Eine Seite ist als Esstisch mit Getränke Halter entwickelt einen schnellen Snack oder Frühstück. Die andere Seite ist ein Laptop-Schreibtisch als Auto-Büro zum Arbeiten oder Lernen. Dieses tolle Autozubehör macht die Arbeit oder das Essen super bequem und komfortabel.
  • 🚗【Stabil und langlebig】 Der ergonomische Lenkradtisch besteht aus hochwertigem Kunststoff. Es ist robust und stabil genug, um einen Laptop, Tablet, Notebook oder ein komplettes Mittagessen mit Getränken zu unterstützen. Nach Gebrauch leicht reinigen. Die autotablett für kinder mit einem sehr hohen Standards hergestellt, die in diesem Produkt einen guten Blick und ein super langes Leben gibt.
  • 🚙【Einfach zu Installieren】Es kann nur einige Sekunden dauern, bis das tisch tablett mit dem Lenkrad montiert ist. Drehen Sie das Lenkrad vor dem Anbringen einfach um 180 Grad, um den besten und sichersten Sitz zu gewährleisten, und montieren Sie es dann am Lenkrad. Wenn der Laptophalter nicht horizontal ist, stellen Sie bitte das Lenkrad ein.
  • 🚔【Tragbarer Autotisch】Das reisetisch auto ist schlank und leicht und nimmt bei Nichtgebrauch fast keinen Platz ein. Bewahren Sie es einfach in der Rücksitztasche auf. Dieses Auto Zeug ist ein gutes Geschenk für Reisende, Lkw-Fahrer, Patrouille und vieles mehr. Es ist ein perfekter Reisepartner.
  • 🚖【Universelle Passform】Die Lenkradablage für LKW ist für die passen meisten Lenkräder von Fahrzeugen ausgelegt. Dieser Lenkradschreibtisch für Auto eignet sich für Sie oder Ihre Kinder zum Spielen, Essen, Arbeiten oder Lernen mit Komfort in Ihrem Auto. So bleibt Ihr Auto organisiert und sauber.
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Welche Vorteile hat ein Kleinwagen zum Schlafen & VanLife?

  • Sehr geringer Spritverbrauch
  • Sehr wenig Platzbedarf zum Frei stehen
  • Wird nicht direkt als Camper erkannt
  • Keine Einschränkungen zum Parken durch Gewicht oder Größe
  • Günstige Anschaffungskosten

Welche Nachteile hat ein Kleinwagen zum Schlafen & VanLife?

  • Sehr geringes Platzangebot zum Schlafen
  • Sehr wenig Stauraum für Reiseutensilien
  • Unverhältnismäßig teuere KFZ-Versicherung
  • Aufgrund der Größe nicht so sicher wie andere Fahrzeugklassen
  • Oft nur als 2-3 Türer verfügbar und erschwert dadurch den Zugang zur Liegefläche im Kofferraum

Kann man im Kleinwagen schlafen?

Im Kleinwagen kann man grundsätzlich schlafen, es kommt aber ganz auf den Umfang und das Ziel deiner Reise an und ob dir der Platz dafür ausreicht. Denn auch in einem Kleinwagen – hier am Beispiel eines VW Polo, kannst du auf deiner Reise darin schlafen und genug Gepäck für dich und die Dauer von ein paar Tagen verstauen.

Für die Reise und Übernachtung in einem Kleinwagen ist unter anderem auch deine Körpergröße entscheidend und ob du daher auf der Liegefläche des Kofferraums und den umgeklappten Sitzen der Rücksitzbank schlafen kannst oder ob es dir zu unbequem ist. Für eine Person ist es so im Kofferraum eines Kleinwagens durchaus möglich für eine kurze Dauer darin zu schlafen. Zu zweit wird es hingegen schon sehr eng, was durchaus in Notfällen funktionieren kann, aber eben sehr unbequem sein wird.

Schlafen im Kleinwagen? So gehts!

Zum Schlafen im Kleinwagen solltest du deine nötigsten Gegenstände gut und platzsparend verstauen. Packe dazu dein Gepäck möglichst in weiche und flexible Taschen, die du auch gut im Fußraum oder auf den Vordersitzen verstauen und du somit den Platz bestmöglich ausnutzen kannst und zugleich noch gut und jederzeit an die notwendigsten Gegenstände wie Klamotten und Hygieneartikel ran kommst.

  1. Für die Fahrt zu deinem Ausflugsziel packst du dein Gepäck in den Kofferraum oder auf die freie Fläche auf der Rücksitzbank
  2. Nach Ankunft am Reiseziel kannst du dein Auto für die Nacht vorbereiten
  3. Fahre beide Vordersitze möglichst weit nach vorne, damit du für die Übernachtung die Rückenlehnen der Rücksitzbank umlegen kannst
  4. Optional: Entferne die Kopfstützen der hinteren Sitzreihe
  5. (Bei 2-3 Türern: Klappe die Vordersitze um, damit du über die Türen noch aus dem Kofferraum ein- und aussteigen kannst)
  6. Verlagere das Gepäck aus dem Kofferraum in die vorderen und hinteren Fußräume und auf die Vordersitzen
  7. Breite zu guter Letzt noch eine Schlafunterlage auf der Fläche im Kofferraum aus und lege Kopfkissen mit einer Decke* bereit
  8. Zum Schlafen kannst du durch die Tür in den Kofferraum klettern und dich mit den Füßen bis an den Kofferraumdeckel legen, sodass du noch ausreichend Platz bis zum Vordersitz hast
  9. Voilá, dein Kleinwagen ist jetzt für die Nacht vorbereitet!

2. Sport-Coupé

Schlafen im Audi TT Sport-Coupe
© unsplash.com – Martin Katler

Was ist ein Sport-Coupé?

Ein Sport-Coupé ist ein zweitüriger und geschlossener Wagen mit einem sportlich-eleganten Erscheinungsbild und einer besonders geringen und windschnittigen Bauhöhe. Cabrio’s und Roadster gehören im engeren Sinne ebenfalls zu den Sport-Coupés und haben zudem ein Dach, was sich zusätzlich zur sportlichen Karrosserie eines Coupés noch jederzeit öffnen und schließen lässt.

Sowohl Sport-Coupés, als auch Cabriolets haben eins gemeinsam, sie sind für ihre sportliche und meistens leistungskräftige Motoren bekannt und sind oft eng mit den Fahrzeugen aus dem Motorsport verwandt.

In welchen Sport-Coupés kann man gut schlafen? (10 Beispiele)

  • Audi TT
  • Audi A5 Coupé
  • BMW Z4
  • BMW 2er / 4er Coupé
  • Chevrolet Camaro
  • Ford Mustang
  • Porsche Boxster
  • Mazda MX-5
  • Toyota GT86
  • VW Scirocco

Welche Vorteile hat ein Sport-Coupé zum Schlafen & VanLife?

  • Wenig Platzbedarf zum Frei stehen
  • Wird nicht direkt als Camper erkannt
  • Keine Einschränkungen zum Parken durch Gewicht oder Größe

Welche Nachteile hat ein Sport-Coupé zum Schlafen & VanLife?

  • Höhere Reisekosten durch Spritverbrauch
  • Geringes Platzangebot zum Schlafen
  • Geringes Platzangebot für Reiseutensilien
  • Erschwerter Ein- und Ausstieg vom Kofferraum durch die Türen

Kann man im Sport-Coupé schlafen?

Zwar würde man es nicht unbedingt auf den ersten Blick vermuten, aber je nach Sport-Coupé kann man auch darin schlafen und das bei großen Sport-Coupés sogar zu zweit!

Um in einem Sport-Coupé den Platz bestmöglich auszunutzen, ist die Vorbereitung die halbe Miete. Organisiere dein Reisegepäck also so gut wie möglich in flexiblen Taschen, die du dann in dem gegebenem Platzangebot im Auto verstauen kannst.

Im Beitrag zum Schlafen im Auto habe ich bereits die zwei Jungs vom YouTube-Kanal ‘The KREW’, die tatsächlich zu zweit in einem Audi TT schlafen konnten und noch ausreichend Gepäck dabei hatten.

Anhand des sehr anschaulichen Beitrags der beiden, kann man sehr gut erkennen, dass es selbst in einem kleinen Sport-Coupé wie dem Audi TT durchaus zu zweit möglich ist, darin zu übernachten.

Der Audi TT hat durch die Karosserie-Form eines Schrägheck-Coupés die außergewöhnliche Eigenschaft, dass die große Heckklappe ein Teil mit dem Heckfenster ist und dadurch relativ weit bis fast zur Fahrzeugmitte reicht und somit genug licht reinlässt.

In anderen Sport-Coupés gleicht die Form mehr einem Stufenheck und besitzt somit auch die Heckklappe in stufiger Form, womit die Heckklappe nicht zusammen mit dem Heckfenster geöffnet werden kann.

Schlafen im Sport-Coupé? So gehts!

Zum Schlafen im Sport-Coupé solltest du deine nötigsten Gegenstände gut und platzsparend verstauen. Packe dazu dein Gepäck möglichst in weiche und flexible Taschen, die du auch gut im Fußraum oder auf den Vordersitzen verstauen und du somit den Platz bestmöglich ausnutzen kannst und zugleich noch gut und jederzeit an die notwendigsten Gegenstände wie Klamotten und Hygieneartikel ran kommst.

  1. Lagere dein Gepäck während der Fahrt zum Reiseziel im Kofferraum
  2. Am Ziel angekommen kannst du das Bett für die Nacht vorbereiten
  3. Fahre beide Vordersitze komplett bis zum Anschlag nach vorne und klapp sie um, damit du den größtmöglichen Platz gewinnen und noch über die Türen ein- und aussteigen kannst
  4. Optional: Entferne die Kopfstützen der hinteren Sitzreihe
  5. Verlagere dein Gepäck vom Kofferraum auf die vorderen Sitze und -Fußräume um möglichst viel Platz für die Liegefläche zum Schlafen im Kofferraum zu erhalten
  6. Breite zu guter Letzt noch eine Schlafunterlage auf der Fläche im Kofferraum aus und lege Kopfkissen mit einer Decke bereit
  7. Zum Schlafen kannst du durch die Tür in den Kofferraum klettern und dich mit den Füßen bis an den Kofferraumdeckel legen, sodass du noch ausreichend Platz bis zum Vordersitz hast
  8. Voilá, dein Sport-Coupé ist jetzt für die Nacht vorbereitet!

3. Kompaktwagen

Schlafen im VW Golf Kompaktwagen
© unsplash.com – Robert Haverly

Was ist ein Kompaktwagen?

Ein Kompaktwagen der Kompaktklasse gilt mit seinem Schrägheck als guter Allrounder im Auto-Segment und ist die größte Klasse der Schrägheck-Limousinen.

So bietet ein Kompaktwagen den Raum für bis zu fünf Personen zum Sitzen und bietet zudem noch ausreichend Platz und Stauraum im Kofferraum für das Reisegepäck.

In welchen Kompaktwagen kann man gut schlafen? (10 Beispiele)

  • Audi A3
  • BMW 1er
  • Dacia Logan
  • Ford Focus
  • Hyundai i30
  • Mazda 3
  • Mercedes A-Klasse
  • Opel Astra
  • Seat Leon
  • VW Golf

Welche Vorteile hat ein Kompaktwagen zum Schlafen & VanLife?

  • Geringer Spritverbrauch
  • Wenig Platzbedarf zum Frei stehen
  • Wird nicht direkt als Camper erkannt
  • Keine Einschränkungen zum Parken durch Gewicht oder Größe

Welche Nachteile hat ein Kompaktwagen zum Schlafen & VanLife?

  • Geringeres Platzangebot zum schlafen durch Schrägheck
  • Eher weniger Platzangebot für Reiseutensilien

Kann man im Kompaktwagen schlafen?

Ja und im Kompaktwagen kannst du sogar noch besser schlafen als es im Kleinwagen möglich ist, weil Autos der Kompaktklasse zwar dieselbe Karosserieform wie die der Kleinwagen haben, aber in den Außenmaßen noch größer ausfallen und daher noch mehr Platz im Innenraum zum Schlafen verfügbar ist.

Daher steht dir in einem Kompaktwagen ausreichend Platz für dein Reisegepäck und einen  zusätzlichen Schlafplatz für ein paar Tage alleine, oder sogar zu zweit zur Verfügung.

Schlafen im Kompaktwagen? So gehts!

Zum Schlafen im Kompaktwagen solltest du deine nötigsten Gegenstände gut und platzsparend verstauen. Packe dazu dein Gepäck möglichst in weiche und flexible Taschen, die du auch gut im Fußraum oder auf den Vordersitzen verstauen und du somit den Platz bestmöglich ausnutzen kannst und zugleich noch gut und jederzeit an die notwendigsten Gegenstände wie Klamotten und Hygieneartikel ran kommst.

  1. Für die Fahrt zu deinem Ausflugsziel kommt das Gepäck in den Kofferraum oder auf die Rücksitzbank
  2. Am Reiseziel angekommen kannst du dann das Auto für die Übernachtung darin vorbereiten
  3. Um deinen Schlafplatz vorzubereiten, fahre beide Vordersitze möglichst weit nach vorne, damit du für die Übernachtung die Rückenlehnen der Rücksitzbank umlegen kannst. Demontiere, wenn nötig die Kopfstützen
  4. (Bei 2-3 Türern: Klappe die Vordersitze um, damit du über die Türen noch aus dem Kofferraum ein- und aussteigen kannst)
  5. Dein Reisegepäck aus dem Kofferraum verstaust du in den vorderen Fußräumen und auf den Vordersitzen. Falls nötig und noch genug Platz verfügbar sein sollte, kannst du auch noch die hinteren Fußräume für deine Reiseutensilien verwenden
  6. Optional: Entferne die Kopfstützen der hinteren Sitzreihe
  7. Klappe die Sitze der Rücksitzbank um, damit du eine möglichst ebene Fläche zum Schlafen erschaffst
  8. Breite jetzt noch eine Schlafunterlage auf der Fläche im Kofferraum aus und lege Kopfkissen mit einer Decke bereit
  9. Zum Schlafen kannst du durch die Tür in den Kofferraum klettern und dich mit den Füßen bis an den Kofferraumdeckel legen, sodass du noch ausreichend Platz bis zum Vordersitz hast
  10. Voilá, dein Kompaktwagen ist jetzt für die Nacht vorbereitet!

4. Elektroauto

Schlafen im Tesla Model 3 Elektroauto
© unsplash.com – Vlad Tchompalov

Was ist ein Elektroauto?

Ein Elektroauto wird anstatt einem Diesel- oder Benzinmotor mit einem Elektromotor angetrieben und sind in fast allen gängigen Karosserieformen erhältlich. Die Energie für die Fortbewegung wird hingegen zu den gewöhnlichen Verbrenner-Motoren aus Hochleistungs-Batterien aus Lithium geliefert, worin die Energie gespeichert wird und die wie herkömmliche Batterien aus Haushaltsgegeständen aufgeladen werden müssen.

So wird die Energie nicht aus dem gewöhnlichen Sprit und dessen Verbrennung gewonnen, sondern die E-Autos werden von dem Strom bewegt, der in den Batterien gespeichert und verfügbar ist.

Elektroautos sind trotzdem keine außergewöhnlichen Autos und sehen seltsam und ungewöhnlich aus, sondern haben häufig dieselbe Auto-Karosserie wie die der gewöhnlichen Verbrenner-Autos. Lediglich mit dem Unterschied das das technische Innenleben wie der Motor, die Elektronik und die Batterien darin Platz finden anstatt der Teile eines gewöhnlichen Verbrenners.

Die Batterien sind ein wichtiges Thema für das Autogewicht und den Platzbedarf im Auto-Inneren. Denn die Batterien liegen häufig aufgrund ihres hohen Gewichts tief in der Karosserie, damit eine gute Fahrstabilität gewonnen werden kann. Dadurch entsteht gleichzeitig eine gewisse Sportlichkeit und Aerodynamik, weil der Fahrzeugschwerpunkt relativ tief im Auto liegt.

In welchen Elektroautos kann man gut schlafen? (10 Beispiele)

Der Fahrzeugtyp der E-Autos beinhaltet die gängigsten Fahrzeugtypen und unterscheidet sich lediglich im Antrieb und der Fortbewegung. Zu den Fahrzeugtypen innerhalb der Kategorie der E-Autos zählen die gewöhnlichen Klassen wie die der Kleinwagen Kompaktwagen, SUVs und zuletzt auch immer mehr Kastenwagen und Van’s. Das vergrößert die Auswahl an möglichen Elektroautos ungemein.

Beispiele für E-Autos sind:

  • Audi e-Tron
  • BMW i3 + BMW i8 + BMW iX3
  • Hyundai Kona
  • MAN eTGE
  • Nissan Leaf + Nissan e-NV200
  • Opel Corsa-e + Opel Zafira-e
  • Peugeot e-208
  • Renault ZOE
  • Skoda Enyaq
  • Tesla Model 3 + Tesla Model S + Tesla Model X
  • VW ID.3 + VW ID.4

Welche Vorteile hat ein Elektroauto zum Schlafen & VanLife?

  • Geringer Verbrauch
  • Gutes Platzangebot zum Schlafen
  • Ausreichend Platzangebot für Reiseutensilien
  • Hohes Kofferraumvolumen
  • Siehe auch Vorteile zum jeweiligen Fahrzeugtyp des Elektroautos

Welche Nachteile hat ein Elektroauto zum Schlafen & VanLife?

  • Verfügbarkeiten von Batterie-Ladesäulen noch nicht überall gewährleistet
  • Siehe auch Nachteile zum jeweiligen Fahrzeugtyp des Elektroautos

Kann man im Elektroauto schlafen?

Durch den deutlichen Mehrplatz im Innenraum, hast du ausreichend Platz für dein Reisegepäck und um darin zu Schlafen.

Denn ein Elektroauto hat hingegen zum gewöhnlichen Verbrenner den großen Vorteil, dass der Elektromotor kaum Platz einnimmt und die schweren Batterien für den Energie-Speicher sehr tief im Fahrzeugboden verankert sind und daher wenig Stauraum im Fahrzeuginnenraum in Beschlag nehmen.

Weniger Platz für die Batterien bedeutet umso mehr Stauraum und Platz für eine Liegefläche zum Schlafen im Auto. Ein Stromer bietet dir daher umso mehr Platz zum VanLife und Camping im Auto und eignet sich daher ideal dazu!

 

Chassis eines VW ID.3 mit tief liegenden Batterien
© Volkswagen

In der Kategorie der Elektroauto fehlt es leider derzeit noch an Fahrzeugen der Karosserie-Formen von  gewöhnlichen Kombis und Hochdachkombis, die sich durch ihren großen Innenraum bei gleichzeitig moderaten Außenmaßen optimal zum Schlafen und Camping im Auto anbieten.

Allerdings werden momentan aber immer mehr Van’s und Kastenwagen mit Elektro-Antrieb angeboten. So wird jetzt von dem Hersteller MAN, der für seine Nutzfahrzeuge und LKW’s bekannt ist, endlich auch ein Elektro-Kastenwagen namens MAN eTGE angeboten.

Auch der deutsche Hersteller Opel bietet jetzt den bekannten Family-Van Zafira auch als Elektroauto an. Der Zafira-e bietet ausreichend Platz für die Familie und einen Campingausflug. Noch mehr Infos zum Zafira-e und wie er sich im Härtetest schlägt, erhährst du im Video von Chris auf seinem Car Maniac  YouTube-Kanal über Elektroautos.

Schlafen im Elektroauto? So gehts!

Bei den Stromern gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten zum Schlafen und zum VanLife, da die Fahrzeugklassen innerhalb dieser Kategorie so vielfältig sind und beinahe jede gewöhnliche Fahrzeugklasse abdeckt.

Durch die große Vielfältigkeit der Fahrzeugmodelle der Stromer, kannst du zum Schlafen und VanLife im Elektroauto in der jeweiligen Fahrzeugklasse deines Stromers nachlesen, wie du am besten darin schlafen kannst:

  1. Kleinwagen
  2. Sport-Coupé
  3. Kompaktwagen
  4. Limousine
  5. Kombi
  6. Hochdachkombi
  7. SUV
  8. Geländewagen
  9. Pick-up
  10. Deutscher Family-Van
  11. Van als Kastenwagen (Amerika)

5. Limousine

Schlafen in der BMW 5er Limousine
© unsplash.com – Reinhart Julian

Was ist eine Limousine?

Eine Limousine bezeichnet ein Auto mit vier Türen, Platz für vier bis sechs Personen und mit einem festen Verdeck. Limousinen haben die klassische Form eines Stufenhecks, wie man sie Beispielsweise von der Audi A4 Limousine kennt.

Zu der Karosserieform der Limousinen zählen die Fahrzeugklassen von der Mittelklasse wie dem Audi A4, bis hin zur Oberklasse wie dem Audi A8.

Die größentechnische Einordnung einer Limousine befindet sich etwas über der, der Kompaktklasse und gewinnt mit dem Kofferraum im Stufenheck hingegen zum Kompaktwagen noch etwas mehr an Kofferraumvolumen, welcher mehr an Platz und Stauraum zum Camping bietet.

Allerdings ist der Kofferraum durch die Karosserieform des Stufenhecks in der Limousine, in der Höhe stark eingeschränkt und bietet bei geschlossenem Heckdeckel kein natürliches Licht.

In welchen Limousinen kann man gut schlafen? (10 Beispiele)

  • Audi A4 + Audi A6 + Audi A8
  • BMW 3er + BMW 5er + BMW 7er
  • Citroen C5
  • Ford Mondeo
  • Jaguar XF
  • Mercedes C + Mercedes E-Klasse
  • Opel Insignia
  • Soda Octavia
  • VW Passat

Welche Vorteile hat eine Limousine zum Schlafen & VanLife?

  • Durchschnittlicher Spritverbrauch
  • Wenig Platzbedarf zum Frei stehen
  • Wird nicht direkt als Camper erkannt
  • Keine Einschränkungen zum Parken durch Gewicht oder Größe

Welche Nachteile hat eine Limousine zum Schlafen & VanLife?

  • Geringes Platzangebot zum Schlafen
  • Weniger Platzangebot für Reiseutensilien
  • Einschränkung durch den verwinkelten Kofferraum im Stufenheck
  • Geringeres Kofferraumvolumen

Kann man in einer Limousine schlafen?

Ja, in einer Limousine kann man gut schlafen, wenn man den größtmöglichen Platz auf der umgeklappten Lehne der Rücksitzbank dazu nutzt und die Beine dabei in den Kofferraum unterhalb des Kofferraumdeckels streckt.

Durch die übliche Schrägheck-Form einer Limousine wird die Kofferraumhöhe direkt beeinflusst und bedeutet etwas weniger Freiraum beim Liegen in der Höhe bis zum Kofferraumdeckel, als es in einem Kompaktwagen oder gar einem Kombi der Fall ist.

Schlafen in einer Limousine? So gehts!

Zum Schlafen in einer Limousine solltest du dein Gepäck ebenfalls besonders platzsparend in flexible Taschen packen, damit du dein Gepäck variabel im Innenraum verstauen kannst.

Denn nur dann kannst das Gepäck in den vorderen Fahrerraum verlagern und das bestmögliche aus dem Platz in der Limousine herausholen.

Für die Fahrt zu deinem Reiseziel, kannst du dein Gepäck ganz normal im Kofferraum lagern und solltest dabei darauf achten nicht zu viel mit einzupacken um möglichst viel Stau- und Freiraum zum Schlafen übrig zu haben.

  1. Während der Fahrt kannst du dein Gepäck im Kofferraum oder auf der Rücksitzbank lagern
  2. Bist du nach der Fahrt an deinem Reiseziel angekommen, verlagerst du dein Gepäck vom Kofferraum in die vordere Fahrgastzelle. Die Gegenstände, an die du nicht so oft dran muss, kommen in den Fußraum. Alltägliche Gegenstände wie Hygieneartikel und Klamotten kommen auf die vorderen beiden Sitze, damit du direkten Zugriff zu hast
  3. Optional: Entferne die Kopfstützen der hinteren Sitzreihe
  4. In den hinteren Fußraum kannst du ebenfalls Gegenstände platzieren. Je nach Innenmaß der Limousine können hier Gegenstände gelagert werden, an die du auch vom Bett aus gelangst und dienen gleichzeitig als Stütze für den Kopf bzw. das Kopfkissen
  5. Jetzt ist es an der Zeit das Bett für die Übernachtung vorbereiten, wenn der Kofferraum wieder frei ist
  6. Dazu legst du die Lehne der hinteren Sitzbank um, damit du eine möglichst ebene Fläche zum Schlafen hast und breitest dann darauf eine Schlafunterlage aus und legst Kissen bereit
  7. Zur Übernachtung steigst du dann über die hinteren Türen deiner Limousine auf die Lehne der Rücksitzbank und streckst die Füße in Richtung Kofferraum, sodass du mit dem Kopf in Richtung Windschutzscheibe und Vordersitze liegst
  8. Voilá, deine Limousine ist jetzt für die Nacht vorbereitet!

6. Kombi

Schlafen im BMW 3er Touring / Kombi
© unsplash.com – Jonathan Petersson

Was ist ein Kombi?

Ein Kombi – auch oft als Kombi-Limousine bezeichnet, ist eine Limousine mit fünf Sitzplätzen und besonders viel Stauraum und Ladevolumen im Kofferraum. Aus diesen beiden Gemeinsamkeiten ist der Name Kombi entstanden, weil es eine ‘Kombi’-nation aus Auto und LKW ist und sowohl Personen, als auch Lasten und Gegenstände befördern kann.

Der Kombi hat ein verlängertes Dach, welches sich von der Fahrgastzelle bis in den Kofferraum auf selber Höhe erstreckt und daher von der Fahrzeugseite betrachtet, eine zusätzliche D-Säule hat. Diese stützt das Dach am Kofferraum und dadurch hat der Kombi eine längere und höhere Ladefläche weshalb ein Kombi auch viel Platz für Gepäck und mehr Freiraum fürs Schlafen im Auto bietet.

In welchen Kombis kann man gut schlafen? (10 Beispiele)

Die Fahrzeugklasse der Kombis hat sich schon lange bei so jedem Fahrzeughersteller etabliert und die Kombis ähneln sich sehr in ihrer Ausführung. Kombi-Modelle gibt es daher viele und du hast für einen passenden Kombi eine große Auswahl an Fahrzeugmodellen von unterschiedlichen Herstellern.

Beispiele für Kombis zum Schlafen im Auto sind:

  • Audi A4 Avant + Audi A6 Avant
  • BMW 3er Touring + BMW 5er Touring
  • Ford Focus Turnier + Ford Mondeo Turnier
  • Mazda 6 Kombi
  • Mercedes C + E-Klasse T-Modell
  • Opel Insignia Sports Tourer
  • Seat Leon ST
  • Skoda Octavia Combi + Skoda Superb Combi
  • Toyota Avensis Combi
  • VW Golf Variant + VW Passat Variant

Welche Vorteile hat ein Kombi zum Schlafen & VanLife?

  • Durchschnittlicher Spritverbrauch
  • Wenig Platzbedarf zum Frei stehen
  • Wird nicht direkt als Camper erkannt
  • Ausreichend Platzangebot durch Steilheck
  • Genügend Platzangebot für Reiseutensilien
  • Keine Einschränkungen zum Parken durch Gewicht oder Größe
  • Hohes Kofferraumvolumen
  • Ausreichend Stauraum für längere Reisen

Welche Nachteile hat ein Kombi zum Schlafen & VanLife?

  • Schlafplatz reicht für maximal zwei Personen

Kann man in einem Kombi schlafen?

Ja, sogar sehr gut! Denn ein Kombi ist eine gute Wahl zum Schlafen im Auto und zudem auch ein guter Einstieg ins VanLife, da er mit seinem Steilheck von den klassischen Fahrzeug-Karosserieformen am meisten Platz bietet.

Daher wird er auch meistens im Alltag zum Transportieren z.B. für Umzüge oder im Alltag als guter Allrounder mit immer ausreichendem Stauraum genutzt.

Im Beitrag zum Schlafen im Auto habe ich bereits von unserem Ausflug in meinem BMW 3er Touring berichtet, worin wir zu zweit sehr gut und gemütlich schlafen konnten und noch viel Platz zum Verstauen vom Gepäck hatten.

Dass ein Kombi sogar die nötige Größe und den Platzbedarf bietet, um alleine darin im ‘VanLife’ Leben zu können, beweist Thilo Vogel, der seit 2016 Vollzeit in seinem Ford Mondeo Kombi lebt. Für die dauerhafte Übernachtung im Kombi hat sich Thilo allerdings ein Dachzelt aufs Auto montiert und schläft darin, um mehr Platz für die alltags Gegestände im Fahrzeuginnenraum zu haben.

Thilo Vogel ist auch der Gründer von den Dachzeltnomanden, die inzwischen zu einer riesigen Community gewachsen ist.

Im Kombi schlafen? So gehts!

Zum Schlafen im Kombi gehst du ähnlich vor, wie bei den anderen hier erläuterten Modellen zum Schlafen im Auto, indem du deine nötigsten Gegenstände gut und platzsparend in verpackst.

Packe dazu dein Gepäck möglichst in weiche und flexible Taschen, die du auch gut im Fußraum oder auf den Vordersitzen verstauen und du somit den Platz bestmöglich ausnutzen kannst und zugleich noch gut und jederzeit an die notwendigsten Gegenstände wie Klamotten und Hygieneartikel ran kommst.

  1. Für die Fahrt zu deinem Ausflugsziel packst du dein Gepäck in den Kofferraum oder auf die freie Fläche auf der Rücksitzbank
  2. Nach Ankunft am Reiseziel kannst du dein Auto für die Nacht vorbereiten
  3. Fahre beide Vordersitze möglichst weit nach vorne, damit du für die Übernachtung die Rückenlehnen der Rücksitzbank umlegen kannst
  4. Optional: Entferne die Kopfstützen der hinteren Sitzreihe
  5. Verlagere das Gepäck aus dem Kofferraum in die vorderen und hinteren Fußräume und auf die Vordersitze
  6. Klappe die Sitze der Rücksitzbank um, damit du eine möglichst ebene Fläche zum Schlafen erschaffst
  7. Breite zu guter Letzt noch eine Schlafunterlage auf der Fläche im Kofferraum aus und lege Kopfkissen mit einer Decke bereit
  8. Zum Schlafen kannst du durch die hintere Tür in den Kofferraum klettern und dich mit den Füßen bis an den Kofferraumdeckel legen, sodass du noch ausreichend Platz bis zum Vordersitz hast
  9. Voilá, dein Kombi ist jetzt für die Nacht vorbereitet!

7. Hochdachkombi

Schlafen im Hochdachkombi
© wikipedia.org – Corvettec6r

Was ist ein Hochdachkombi?

Hochdachkombis sind im engeren Sinne eine Mischung aus Kleintransportern und gewöhnlichen Kombis. Ein Hochdachkombi hat prinzipiell dieselbe Karosserieform wie ein Kombi, aber bietet dazu noch zusätzlichen Fahrzeuginnenraum durch eine überdurchschnittliche Innenraumhöhe.

Das dadurch entstandene ‘Hochdach’, erstreckt sich von der Windschutzscheibe bis zum Abschluss des Fahrzeughecks und bietet sich durch den deutlichen Zugewinn an Stauraum und Innenraumhöhe optimal zum Campen und Schlafen an.

In welchen Hochdachkombis kann man gut schlafen? (10 Beispiele)

  • Citroën Berlingo
  • Dacia Dokker
  • Fiat Doblo
  • Ford Tourneo Connect + Ford Transit Connect
  • Mercedes Citan
  • Opel Combo
  • Renault Kangoo
  • Skoda Roomster
  • VW Caddy

Welche Vorteile hat ein Hochdachkombi zum Schlafen & VanLife?

  • Zum Camper-Ausbau geeignet
  • Durchschnittlicher Spritverbrauch
  • Wenig Platzbedarf zum Frei stehen
  • Ausreichend Platzangebot durch Steilheck und Hochdach
  • Genügend Platzangebot für Reiseutensilien
  • Nicht direkt als Camper erkennbar
  • Keine Einschränkungen zum Parken durch Gewicht oder Größe

Welche Nachteile hat ein Hochdachkombi zum Schlafen & VanLife?

  • Für den Hochdachkombi kenne ich keine Nachteile. Kennst du welche? Schreib es mir gerne in die Kommentare

Kann man im Hochdachkombi schlafen?

Die Fahrzeugkategorie der Hochdachkombis oder auch häufig als Utlities bezeichnet, sind mit ihrem großen Stauraum und Platzangebot bereits im unteren Segment der Kleintransporter zu sehe und eignen sich durch das großzügige Platzangebot bestens dazu, um darin zu schlafen.

So ist der Hochdachkombi vom Prinzip ein Kombi mit einer überdurchschnittlichen Innenraumhöhe, womit er noch mehr an Platz gegenüber dem normalen Kombi spendet. Der Platz des hohen Innenraums bietet sich optimal zum Reisen und Campen an.

So kannst du die Fläche im Hochdach für dein Gepäck nutzen und entweder mit Umbaumaßnahmen darüber eine Schlaffläche erschaffen oder mit einem Autohimmelbett in luftiger Höhe des Hochdachs schlafen und bei Bedarf wieder im Hochdach verstauen.

Im Grunde unterscheidet sich das Schlafen und Campen im Hochdachkombi kaum von dem im gewöhnlichen Kombi. Der einzige Unterschied zum gewöhnlichen Kombi der einen deutlichen Gewinn an Platz und Stauraum im Hochdachkombi ermöglicht ist, dass die hintere Sitzbank mit wenigen Handgriffen komplett entfernt werden kann und dadurch eine riesige und ebene Fläche zum Schlafen hinter der vorderen Sitzbank erschafft werden kann.

Um den Platz zum Schlafen und zum Campen im Hochdachkombi bestmöglich nutzen zu können, bietet sich ein Umbau (temporär oder dauerhaft) im Hochdachkombi ideal an. So kannst du der neu erschaffenen Fläche hinter der ersten Sitzreihe für den Stauraum nutzen und darauf Beispielsweise über die gesamte Fläche eine Bettkonstruktion anfertigen, worunter du dein gesamtes Camping-Zubehör und Equipment verstauen kannst.

Schlafen im Hochdachkombi? So gehts!

Packe dazu dein Gepäck möglichst in weiche und flexible Taschen, die du auch gut im Fußraum oder auf den Vordersitzen verstauen und du somit den Platz bestmöglich ausnutzen kannst und zugleich noch gut und jederzeit an die notwendigsten Gegenstände wie Klamotten und Hygieneartikel ran kommst.

Das Schlafen im Hochdachkombi ermöglicht dir drei verschieden Varianten, wie du darin Schlafen kannst und den Platz am besten ausnutzt.

Die Möglichkeiten eins und zwei zum Schlafen unterscheiden sich darin, ob du die hintere Sitzbank entfernen möchtest und auf der großen Fläche des Kofferaum schläfst, oder sie montiert lässt und auf den umgeklappten Rücksitzen und den Kofferraum schläfst.

Die dritte Möglichkeit bietet dir das sogenannte Autohimmelbett fürs Hochdach, welches kurzerhand im Hochdach montiert und zum Schlafen ausgeklappt werden kann.

Möglichkeit 1: Ablauf zum Camping mit dem Hochdachkombi ohne hintere Sitzbank

  1. Demontiere noch vor der Abfahrt die hintere Sitzbank und lass sie Zuhause liegen, damit du den Platz der ebenen Ladefläche besser für Gepäck und zum Schlafen nutzen kannst
  2. Für die Fahrt zu deinem Ausflugsziel packst du dein Gepäck in den Kofferraum
  3. Nach Ankunft am Reiseziel kannst du dein Auto für die Nacht vorbereiten
  4. Optional: Fahre beide Vordersitze möglichst weit nach vorne, damit du für die Übernachtung die Rückenlehnen der Rücksitzbank umlegen kannst und demontiere bei Bedarf vorher die Kopfstützen.
  5. Verlagere das Gepäck aus dem Kofferraum in den vorderen Fußraum und auf die Vordersitze
  6. Breite zu guter Letzt noch eine Schlafunterlage auf der Ladefläche im Kofferraum aus und lege Kopfkissen bereit
  7. Zum Schlafen kannst du durch die hintere Tür auf die Ladefläche im Kofferraum klettern und hast dann selbst bei einem besonders großen Körper noch ausreichend Platz um dich hinter die vordere Sitzbank bis zum Kofferraumende zu legen
  8. Voilá, dein Hochdachkombi ist jetzt für die Nacht vorbereitet!

Möglichkeit 2: Ablauf zum Camping mit dem Hochdachkombi mit hinterer Sitzbank

  1. Für die Fahrt zu deinem Ausflugsziel packst du dein Gepäck in den Kofferraum oder falls nicht demontiert, auf die freie Fläche auf der Rücksitzbank
  2. Nach Ankunft am Reiseziel kannst du dein Auto für die Nacht vorbereiten
  3. Fahre beide Vordersitze möglichst weit nach vorne, damit du für die Übernachtung die Rückenlehnen der Rücksitzbank umlegen kannst
  4. Optional: Entferne die Kopfstützen der hinteren Sitzreihe
  5. Verlagere das Gepäck aus dem Kofferraum in die vorderen und hinteren Fußräume und auf die Vordersitze
  6. Klappe die Sitze der Rücksitzbank um, damit du eine möglichst ebene Fläche zum Schlafen erschaffst
  7. Breite zu guter Letzt noch eine Schlafunterlage auf der Fläche im Kofferraum aus und lege Kopfkissen mit einer Decke bereit
  8. Zum Schlafen kannst du durch die hintere Tür in den Kofferraum klettern und dich mit den Füßen bis an den Kofferraumdeckel legen, sodass du noch ausreichend Platz bis zum Vordersitz hast
  9. Voilá, dein Hochdachkombi ist jetzt für die Nacht vorbereitet!

Möglichkeit 3: Schlafen im Hochdach mit einem Autohimmelbett

  1. Fahrer- und Beifahrersitz werden zusammengeklappt
  2. Eine Metallstange wird an der B-Säule auf Höhe der Rückenlehne der beiden Vordersitze in die bereits vorhandenen Ösen eines Hochdachkombis eingehängt
  3. Das Autohimmelbett wird mit 1-2 Personen in den Kofferraum und auf die eingehängte vordere Metallstange gelegt
  4. Die hinteren Arme des Betts in Form einer verstellbaren Metallstange, werden im Hochdach in den vorgesehenen Löchern eingehängt
  5. Schon befindet sich das Autohimmelbett im Hochdach
  6. Voilá, dein Hochdachkombi ist jetzt für die Nacht vorbereitet!

 


8. SUV

Schlafen im Audi RS Q8 SUV
© unsplash.com – Maksym Tymchyk

Was ist ein SUV?

Die Fahrzeugklasse der SUVs, was ausgeschrieben ‘Sports Utility Vehicle‘ bedeutet, ist wie der Fahrzeugtyp der Elektroautos so umfangreich, dass nahezu alle Fahrzeugklassen und Karosserieformen wie Kompakt-, Mittel-, Oberklasse und Coupé auch im SUV-Segment enthalten sind.

Dabei sind diese hingegen zu den gewöhnlichen Fahrzeugklassen auf SUV-Basis und daher im Fahrwerk höher gelegt und zählen entsprechend alle zur Fahrzeugklasse der SUVs.

In welchen SUV-Modellen kann man gut schlafen? (10 Beispiele)

  • Audi Q2 + Audi Q5 + Audi Q7
  • BMW X3 + BMW X5 + BMW X6
  • Dacia Duster
  • Ford Kuga
  • Jeep Grand Cherokee
  • Mercedes ML + Mercedes GLE + Mercedes GLC
  • Nissan Quashqai + Nissan X-Trail
  • Range Rover Evoque
  • Toyota Land Cruiser + Toyota RAV4
  • VW Tiguan + VW Toureg

Welche Vorteile hat ein SUV zum Schlafen & VanLife?

  • Wenig Platzbedarf zum Frei stehen
  • Ausreichend Platzangebot durch Steilheck oder Schrägheck
  • Genügend Platzangebot für Reiseutensilien
  • Bodenfreiheit durch erhöhtes Fahrwerk
  • Radhausschalen durch Höherlegung weniger ausgeprägt
  • Ausreichend Platzangebot für bis zu zwei Personen auf längeren Reisen
  • Nicht direkt als Camper erkennbar
  • Keine Einschränkungen zum Parken durch Gewicht oder Größe

Welche Nachteile hat ein Geländewagen zum Schlafen & VanLife?

  • Erhöhter Spritverbrauch

Kann man im SUV schlafen?

Ja das kannst du und im SUV kannst du noch gemütlicher Schlafen, wie du es in einem vergleichbaren Kompaktwagen könntest, weil du dich durch das höher gelegte Fahrwerk noch sicherer fühlen kannst.

SUV Modelle haben zu Kompakt- und Kleinwagen den Vorteil, dass du je nach Modell noch mehr Platz im Innenraum zum Schlafen haben kannst.

Daher steht dir in einem SUV ausreichend Platz für dein Reisegepäck und einen zusätzlichen Schlafplatz für ein paar Tage alleine, oder sogar zu Zweit zur Verfügung.

Schlafen im SUV? So gehts!

Zum Schlafen in einem SUV solltest du dein Gepäck besonders platzsparend in flexible Taschen packen, damit du dein Gepäck variabel im Innenraum verstauen kannst.

Denn dann kannst das Gepäck in den vorderen Fahrerraum verlagern und das bestmögliche aus dem Platz in deinem SUV herausholen.

Für die Fahrt zu deinem Reiseziel, kannst du dein Gepäck ganz normal im Kofferraum lagern und du solltest dabei darauf achten, nicht zu viel mit einzupacken um möglichst viel Stau- und Freiraum zum Schlafen übrig zu haben.

Und so geht’s:

  1. Während der Fahrt kannst du dein Gepäck im Kofferraum oder auf der Rücksitzbank lagern
  2. Bist du nach der Fahrt an deinem Reiseziel angekommen, verlagerst du dein Gepäck vom Kofferraum in die vordere Fahrgastzelle. Die Gegenstände, an die du nicht so oft dran muss, kommen in den Fußraum. Alltägliche Gegenstände wie Hygieneartikel und Klamotten kommen auf die vorderen beiden Sitze, damit du direkten Zugriff zu hast
  3. Optional: Entferne die Kopfstützen der hinteren Sitzreihe
  4. In den hinteren Fußraum kannst du ebenfalls Gegenstände platzieren. Je nach Innenmaß der Limousine können hier Gegenstände gelagert werden, an die du auch vom Bett aus gelangst und dienen gleichzeitig als Stütze für den Kopf bzw. das Kopfkissen
  5. Jetzt ist es an der Zeit das Bett für die Übernachtung vorbereiten, wenn der Kofferraum wieder frei ist
  6. Dazu legst du die Lehne der hinteren Sitzbank um, damit du eine möglichst ebene Fläche zum Schlafen hast und breitest dann darauf eine Schlafunterlage aus und legst Kissen bereit
  7. Zur Übernachtung steigst du dann über die hinteren Türen deiner Limousine auf die Lehne der Rücksitzbank und streckst die Füße in Richtung Kofferraum, sodass du mit dem Kopf in Richtung Windschutzscheibe und Vordersitze liegst
  8. Voilá, dein SUV ist jetzt für die Nacht vorbereitet!

 


9. Geländewagen

Schlafen im Land Rover Defender Geländewagen
© unsplash.com – Jorgen Hendriksen

Was ist ein Geländewagen?

Geländewagen sind spezielle Autos zum Befahren von unebenem Gelände und Untergrund. Daher sind Geländewagen auch erkennbar an einer höher gelegten Karosserie durch ein Fahrwerk mit besonders verstärkten Federn und viel Federweg.

Genutzt werden Geländewagen häufig von Jägern und Forstwirten, die viel im Wald und auf unebenem und unbefestigten Wegen unterwegs sind. Denn mit Geländewagen kann man unebenes Gelände befahren, wo andere Fahrzeuge aufgrund der Bodenfreiheit mit der Karosserie ‘aufsitzen’ und feststecken würden.

Inzwischen sind Geländewagen auch sehr beliebt als Lifestyle-Fahrzeuge anstelle von normalen Autos. Für das Befahren von unebenem Gelände haben Geländewagen zudem häufig einen leistungsstarken Motor verbaut, womit sie mit viel Kraft über Hindernisse und ‘Stock und Stein’ fahren können. Dadurch ergibt sich auch ein höherer Kraftstoffverbrauch hingegen zu anderen Fahrzeugmodellen.

In welchen Geländewagen kann man gut schlafen? (10 Beispiele)

  • Chevrolet K1500
  • Hummer H1
  • Jeep Wrangler
  • Lada Niva + Lada  Taiga
  • Land Rover Defender
  • Mercedes G-Klasse
  • Mercedes-Benz PUCH
  • Mitsubishi Pajero
  • Nissan Patrol
  • Toyota Hilux

Welche Vorteile hat ein Geländewagen zum Schlafen & VanLife?

  • Zum Camper-Ausbau geeignet
  • Gute Geländegängigkeit und hohe Bodenfreiheit
  • Wenig Platzbedarf zum Frei stehen
  • Ausreichend Platzangebot durch Steilheck und Hochdach
  • Genügend Platzangebot für Reiseutensilien
  • Bodenfreiheit durch erhöhtes Fahrwerk
  • Radhausschalen durch Höherlegung weniger ausgeprägt
  • Ausreichend Platzangebot für bis zu zwei Personen auf längeren Reisen
  • Nicht direkt als Camper erkennbar
  • Keine Einschränkungen bei einem Eigengewicht bis 3,5 Tonnen

Welche Nachteile hat ein Geländewagen zum Schlafen & VanLife?

  • Erhöhter Spritverbrauch
  • Mögliche Einschränkung durch Größe

Kann man im Geländewagen schlafen?

Geländewagen kann man aufgrund der meist großen Ladefläche optimal zum Schlafen und Campen im Auto nutzen. 

Um den Platz zum Schlafen und zum Campen im Geländewagen bestmöglich nutzen zu können, bietet sich ein Umbau (temporär oder dauerhaft) im Geländewagen ideal an. So kannst du in Modellen wie dem Land Rover Defender und der durch einen Umbau neu erschaffenen Fläche hinter der ersten Sitzreihe den Platz optimal als Stauraum und zugleich als Liegefläche auf dem Stauraum zum Schlafen nutzen.

So kannst du Beispielsweise über die gesamte Fläche eine Bettkonstruktion anfertigen, worunter du dein gesamtes Camping-Zubehör und Equipment verstauen kannst. Und darüber kannst du mittels eines Umbaus zu einer ebenen Fläche bestens schlafen.

Schlafen in einem Geländewagen? So gehts!

Ein Geländewagen ist der ideale Begleiter zum VanLife und Camping im bzw. am Auto. Denn im Geländewagen hast du ausreichend Platz für bis zu zwei Personen, um darin zu schlafen und gleichzeitig dein Gepäck zu verstauen.

Je nach Geländewagen und der Größe im Innenraum taugt dieser sogar gut zum Camper-Ausbau, sodass du diesen auf deine Wünsche und Bedürfnisse anpassen kannst und somit alles, was dir lieb ist, mit an Bord ist.

  1. Für die Fahrt zu deinem Ausflugsziel packst du dein Gepäck in den Kofferraum oder auf die freie Fläche auf der Rücksitzbank
  2. Nach Ankunft am Reiseziel kannst du dein Auto für die Nacht vorbereiten
  3. Fahre beide Vordersitze möglichst weit nach vorne, damit du für die Übernachtung die Rückenlehnen der Rücksitzbank umlegen kannst
  4. Optional: Entferne die Kopfstützen der hinteren Sitzreihe
  5. Verlagere das Gepäck aus dem Kofferraum in die vorderen und hinteren Fußräume und auf die Vordersitze
  6. Klappe die Sitze der Rücksitzbank um, damit du eine möglichst ebene Fläche zum Schlafen erschaffst
  7. Breite zu guter Letzt noch eine Schlafunterlage auf der Fläche im Kofferraum aus und lege Kopfkissen mit einer Decke bereit
  8. Zum Schlafen kannst du durch die hintere Tür in den Kofferraum klettern und dich mit den Füßen bis an den Kofferraumdeckel legen, sodass du noch ausreichend Platz bis zum Vordersitz hast
  9. Voilá, dein Geländewagen ist jetzt für die Nacht vorbereitet!

10. Pick-up

Schlafen im Pickup-Truck Dodge RAM
© unsplash.com – Erik Mclean

Was ist ein Pick-up?

Bekannt aus Amerika, hat der Pick-up inzwischen auch in Europa und Deutschland an Beliebtheit gewonnen. Ein Pick-up kann ein Pkw, Lkw oder Geländewagen sein und hat immer eine Ladefläche, welche offen oder mit einer Kabine genutzt werden kann.

Durch diese Ladefläche hinter der Fahrerkabine, ist das Wort eines Pick-ups entstanden, was im englischen Sprachgebrauch ‘aufnehmen’ oder ‘mitnehmen’ bedeutet. Denn auf einem Pick-up können die mitzunehmenden Gegenstände einfach auf die Ladefläche verladen werden und somit das ‘to pick up’ schnell und einfach macht.

Der Pick-up unterscheidet sich in seiner Ladefläche von einem Pritschenwagen, der hingegen zum Pick-up eine ebene Ladefläche hat und in der gesamten Fläche für den Transport benutzt werden kann.

Schlafen auf der ebenen Ladefläche eines Pritschenwagen (Pick-up)
© unsplash.com – Louis Prowe

Beim Pick-up hingegen ist die Ladefläche nicht komplett eben, da die Radkästen aus der Ladefläche herausragen und daher die Ladefläche im Vergleich zum Pritschenwagen nicht voll nutzbar ist.

Schlafen auf der Ladefläche eines Pick-up Trucks
© unsplash.com – Justin Meckes

In welchen Pick-ups kann man gut schlafen? (10 Beispiele)

  • Chevrolet Colorado + Chevrolet Silverado
  • Dodge RAM
  • Ford F150 + Ford Ranger
  • GMC Sierra
  • Isuzu D-MAX
  • Mercedes X-Klasse
  • Mitsubishi L200
  • Nissan Navara
  • Toyota Tundra
  • VW Amarok

Welche Vorteile hat ein Pick-up zum Schlafen & VanLife?

  • Zum Camper-Ausbau geeignet
  • Wenig Platzbedarf zum Frei stehen
  • Ausreichend Platzangebot durch Steilheck und Hochdach
  • Genügend Platzangebot für Reiseutensilien
  • Bodenfreiheit durch erhöhtes Fahrwerk
  • Radhausschalen durch Höherlegung weniger ausgeprägt
  • Ausreichend Platzangebot für bis zu zwei Personen auf längeren Reisen
  • Keine Einschränkungen bei einem Eigengewicht bis 3,5 Tonnen

Welche Nachteile hat ein Pick-up zum Schlafen & VanLife?

  • Erhöhter Spritverbrauch
  • Tendenziell als Camper erkennbar
  • Mögliche Einschränkung durch Größe

Kann man im Pick-up schlafen?

Ein Pick-up eignet sich perfekt zum Schlafen, allerdings weniger im Innenraum, sondern mehr auf der Ladefläche, also dort wo sich bei einem Auto der Kofferraum befindet. Trotz des fehlenden Kofferraums kannst du auch im Pick-up auf den Vorder- und Rücksitzen im Innenraum schlafen.

Die Ladefläche ersetzt beim Pick-up den Kofferraum und ist hingegen zu anderen Fahrzeugtypen vom ‘Fahrerhaus’ getrennt, was den Fahrzeuginnenraum deutlich verkürzt und ein Schlafen im Kofferraum und auf der umgelegten Rücksitzbank verhindert.

Schlafen im Pick-up? So gehts!

Möglich ist es natürlich auch ohne Umbau in einem Pick-up zu Schlafen. Allerdings ist der Innenraum im Verhältnis zu den großen Fahrzeug-Außenmaßen eines Pick-ups eher klein.

Eine Ausnahme sind dabei die amerikanischen Pick-ups, welche auch im Innenraum einen ausreichenden Platz zum Schlafen vorweisen können. So zum Beispiel der im Titelbilder zum Pick-up ersichtliche Dodge RAM.

Schlafen kannst du im Innenraum eines Pick-ups auf die zwei unterschiedlichen Art und Weißen, wie du in beinahe jedem Auto für kurze Zeit schlafen kannst:

  1. Auf den Vordersitzen
  2. Rücksitze (wenn vorhanden)

Als dritte Option kannst du natürlich auch ohne Umbau auf der Ladefläche Schlafen, dadurch bist du dann allerdings ohne Dach, ungeschützt vor Wind und Wetter.

Kann man einen Pick-up zum Camper umbauen?

Einen Pick-up kannst du trotz fehlenden Kofferraums besser zum Schlafen und Campen nutzen, als andere Fahrzeugtypen. Warum? Ganz einfach, weil du anstatt dem Kofferraum, die große Ladefläche bestens zum Schlafen nutzen kannst. Noch besser eignet sich die Ladefläche kombiniert mit einem Umbau zum vollwertigen Camper.

Dazu kannst du Fahrzeugspezifische und häufig vom Fahrzeughersteller im Zubehör erhältliche Wohnkabinen nutzen, die als ‘Hardtop’ wie ein Dach für die Ladefläche dienen und zugleich eine fertig eingerichtete Wohnkabine bieten.

Schlafen in einer Wohnkabine auf der Ladefläche eines Pick-up Trucks
© unsplash.com – Drew Tilk

Der Pick-up ist also ein echtes Multifunktionstalent was den Aus- und Umbau zum Camper betrifft. Durch die Größe des Pick-ups und dessen langen und breiten Ladefläche hast du enorm viel Platz zum Schlafen und Verstauen von jeglichen Gegenständen – also alles das was einen idealen Camper ausmacht.

Für den Aus- und Umbau eines Pick-ups gibt es kein Rezept und richtet sich nach deinen Wünschen und Vorstellungen, wie du diesen umbauen oder welche im Zubehör erhältlichen Wohnkabinen du kaufen möchtest. Das Angebot an Kabinen reicht von Wohnkabinen

Welche Anbieter für Wohn-, Absetz- und Reisemobilkabinen für Pick-ups gibt es?

Bist du auf der Suche nach einer Kabine, damit du deinen Pick-up in einen Camper verwandeln kannst? Dann sind diese Anbieter die richten für dich. Von Wohn, über Absetz- und Reisemobilkabinen findest du bei diesen Anbietern eine große Auswahl an Variationen und Möglichkeiten, um die Ladefläche deines Pick-ups um ein mobiles Zuhause zu erweitern.

Diese Anbieter für Camperkabinen auf Pick-ups gibt es:


11. Van in Deutschland

Schlafen im VW Touran Mini-Van
© wikipedia.org – Miloslav Rejha

Was ist ein Van in Deutschland?

Als ‘Van’ wurde in Deutschland vor dem ‘VanLife-Boom’ aus Amerika, ein Family-Van bzw. eine Großraumlimousine bezeichnet, die viel Platz für Fahrgäste in der Anzahl von bis zu 7 Personen zum Sitzen bieten.

Der deutsche Family- und Mini-Van hat fünf bis sieben Sitze und ähnlich wie der Hochdachkombi eine überdurchschnittliche Innenraum– bzw. Fahrgastzellenhöhe im Vergleich zum gewöhnlichen Kombi. Den Family-Van zeichnet oft eine Schiebetür für die hintere Sitzreihe aus. Der meist verkaufte Van in Deutschland ist der VW Touran der Volkswagen AG.

Inzwischen zählt man im deutschsprachigen Raum allerdings auch einige andere Fahrzeugtypen zu den Family- und Großraum-Vans. Dazu zählen kleinere Vans, die sich zugleich in die Kategorien der Kompaktwagen, Kleinwagen und sogenannten Microvans zählen.

Für das Schlafen im Auto und dem VanLife konzentrieren wir uns aber auf den Überbegriff der Vans in Deutschland.

In welchen deutschen Vans kann man gut schlafen? (10 Beispiele)

  • BMW 2er Active Tourer + BMW 2er Gran Tourer
  • Dacia Lodgy
  • Ford C-MAX + Ford Galaxy
  • Kia Carens
  • Mitsubishi Grandis
  • Nissan NV200
  • Opel Meriva
  • Peugeot 5008 + Peugeot 807
  • Renault Scénic
  • Seat Alhambra
  • Toyota Verso
  • VW Touran + VW Sharan

Welche Vorteile hat der deutsche Family-Van zum Schlafen & VanLife?

  • Zum Camper-Ausbau geeignet
  • Durchschnittlicher Spritverbrauch
  • Wenig Platzbedarf zum Frei stehen
  • Ausreichend Platzangebot durch Steilheck und Hochdach
  • Genügend Platzangebot für Reiseutensilien
  • Ausreichend Platzangebot für bis zu zwei Personen auf längeren Reisen
  • Nicht direkt als Camper erkennbar
  • Keine Einschränkungen zum Parken durch Gewicht oder Größe

Welche Nachteile hat der deutsche Family-Van zum Schlafen & VanLife?

  • Durch viele Sitzplätze ist ein Umbau notwendig

Kann man im deutschen Family-Van schlafen?

Durch den großen und meist modular aufgebauten Innenraum eines Family-Van kann man eine große Fläche erschaffen, worauf man gut schlafen kann.

In einem Family-Van sind häufig nicht nur zwei, sondern drei Sitzreihen verbaut und bieten daher für bis zu 7 Personen Platz zum Sitzen. Diese zweite und dritte Sitzreihe kann man in den meisten Famly-Vans dank Klick-System der Sitze im Handumdrehen entfernen und dadurch eine große Lade- und Schlaffläche erschaffen.

Schlafen im Family-Van? So gehts!

Zum Schlafen im Family-Van gehst du ähnlich vor, wie du einen Hochdachkombi zum Schlafen im Auto vorbereiten würdest, indem du deine nötigsten Gegenstände gut und platzsparend in verpackst.

Packe dazu dein Gepäck möglichst in weiche und flexible Taschen, die du auch gut im Fußraum oder auf den Vordersitzen verstauen und du somit den Platz bestmöglich ausnutzen kannst und zugleich noch gut und jederzeit an die notwendigsten Gegenstände wie Klamotten und Hygieneartikel ran kommst.

Eine Unterscheidung in der Vorbereitung zum Schlafen und Campen im Family-Van unterscheidet sich darin, ob du die hinteren Rücksitzbänke entfernen kannst oder die Sitzbänke im Auto lassen möchtest.

Möglichkeit 1: Ablauf zum Camping mit dem Family-Van ohne hintere Sitzbänke

  1. Demontiere noch vor der Abfahrt die hintere Sitzbank und lass sie Zuhause, damit du den Platz der ebenen Ladefläche besser für Gepäck und zum Schlafen nutzen kannst
  2. Für die Fahrt zu deinem Ausflugsziel packst du dein Gepäck in den Kofferraum
  3. Nach Ankunft am Reiseziel kannst du dein Auto für die Nacht vorbereiten
  4. Optional: Fahre beide Vordersitze möglichst weit nach vorne, damit du für die Übernachtung die Rückenlehnen der Rücksitzbank umlegen kannst und demontiere bei Bedarf vorher die Kopfstützen.
  5. Verlagere das Gepäck aus dem Kofferraum in die vorderen Fußräume und auf die Vordersitze
  6. Breite zu guter Letzt noch eine Schlafunterlage auf der Ladefläche im Kofferraum aus und lege Kopfkissen bereit
  7. Zum Schlafen kannst du durch die hintere Tür auf die Ladefläche im Kofferraum klettern und hast selbst dann bei einem besonders großen Körper noch ausreichend Platz um dich hinter die vordere Sitzbank bis zum Kofferraumende zu legen
  8. Voilá, dein Family-Van ist jetzt für die Nacht vorbereitet!

Möglichkeit 2: Ablauf zum Camping mit dem Family-Van mit einer hinteren Sitzbank

  1. Demontiere noch vor der Abfahrt die zweite hintere Sitzbank (Sitz 6+7) im Kofferraum und lass sie Zuhause, damit du den Platz der ebenen Ladefläche besser für Gepäck und zum Schlafen nutzen kannst
  2. Für die Fahrt zu deinem Ausflugsziel packst du dein Gepäck in den Kofferraum
  3. Nach Ankunft am Reiseziel kannst du dein Auto für die Nacht vorbereiten
  4. Optional: Fahre beide Vordersitze möglichst weit nach vorne, damit du für die Übernachtung die Rückenlehnen der ersten Rücksitzbank umlegen kannst und demontiere bei Bedarf vorher die Kopfstützen.
  5. Verlagere das Gepäck aus dem Kofferraum in die vorderen Fußräume und auf die Vordersitze
  6. Breite zu guter Letzt noch eine Schlafunterlage auf der Ladefläche im Kofferraum aus und lege Kopfkissen bereit
  7. Zum Schlafen kannst du durch die hintere Tür auf die Ladefläche im Kofferraum klettern und hast selbst dann bei einem besonders großen Körper noch ausreichend Platz um dich hinter die vordere Sitzbank bis zum Kofferraumende zu legen
  8. Voilá, dein Family-Van ist jetzt für die Nacht vorbereitet!

12. Van in Amerika

VanLife Ford Transit Camping
© unsplash.com – Alex Guillaume

Was ist ein amerikanischer Van?

Die amerikanische Definition eines Vans bezeichnet einen Kastenwagen der Kategorien Kleintransporter, kleinerer Wohnmobile und Nutzfahrzeuge von 3,5 bis 7,5 Tonnen Nutzlast.

Die amerikanische Definition eines Vans zum VanLife wurden zum Großteil in den Sprachgebrauch aufgenommen und steht für alle möglichen Größen und Formen von Kastenwagen.

Dazu zählen die Fahrzeugkategorien Lieferwagen, Transporter und Kleintransporter bis hin zu Wohnmobilen und Nutzfahrzeugen mit einer Nutzlast von bis zu 7,5 Tonnen. Die Fahrzeugkategorien der Kastenwagen können alle mit dem klassischen Auto-Führerschein der Klasse B gefahren werden und sind somit für Jedermann geeignet.

Zu den Fahrzeugkategorien eines Vans zählen auch die bekannten Bezeichnungen des jeweiligen Fahrzeugherstellers, die sich im Sprachgebrauch als Begriff oder Synonym für die Art von Fahrzeugen etabliert haben. Dazu zählen Beispielsweise die Bezeichnungen ‘Bulli‘ des VW Bus und ‘Sprinter – für die  Nutzfahrzeuge in Form eines Kastenwagens von Mercedes-Benz

In welchem Van als Kastenwagen kann man gut schlafen? (10 Beispiele)

  • Citroen SpaceTourer + Citroen Jumpy
  • Fiat Talento
  • Ford Tourneo Custom
  • Hyundai H-1 Travel
  • Iveco Daily
  • Mercedes Vito + Mercedes Viano + Mercedes V-Klasse
  • Opel Vivaro + Opel  Zafira Life
  • Peugeot Boxer + Peugeot Traveller + Peugeot Expert
  • Renault Trafic
  • VW Multivan

Welche Vorteile hat ein Van als Kastenwagen zum Schlafen & VanLife?

  • Idealer Begleiter zum Camping durch einen Ausbau zum Camper
  • Je nach Größe finden Küche, Toilette* und Dusche im Camper Platz
  • Ausreichend Platzangebot durch geräumigen Innenraum, Steilheck und Hochdach
  • Genügend Platzangebot für Reiseutensilien
  • Ausreichend Platzangebot für mehrere Personen und längere Reisen
  • Ermöglicht das mobile Leben im Camper

Welche Nachteile hat ein Van als Kastenwagen zum Schlafen & VanLife?

  • Je nach Ausbau direkt als Camper erkennbar
  • Viel Platzbedarf zum Frei stehen
  • Ab 3,5 Tonnen sind Einschränkungen beim Parken durch Gewicht oder Größe möglich
  • Einschränkungen beim Parken und Befahren durch den Status als Wohnmobil möglich
  • Je nach Gewicht kann ein LKW Führerschein erforderlich sein
  • Erhöhter Spritverbrauch durch hohes Eigengewicht

Kann man im Van als Kastenwagen schlafen?

Ein Van der Kategorie der Kastenwagen eignet sich am besten von allen Fahrzeugen zum Schlafen und zum Vanlife, woher der Begriff auch ursprünglich entstanden ist. Modelle diesen Fahrzeugtyp haben den meisten Platz im Innenraum und der Van kann mit einem Umbau auf deine Wünsche zugeschnitten werden kann.

Vans bis zu einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen sind noch mit dem gewöhnlichen Auto-Führerschein zu fahren und benötigen keinen zusätzlichen LKW-Führerschein, auch wenn diese eine ‘LKW-Zulassung’ besitzen. Ab 3,5 Tonnen ist dann ein LKW-Führerschein erforderlich mit du auch alle schwereren LKWs fahren darfst.

In einem Van kannst du nicht nur Schlafen und dein Gepäck darin transportieren, sondern je nach Größe sogar noch eine Küche, Toilette und Dusche verbauen und unterbringen. Damit kannst du deinen gesamten Alltag in einem Van verbringen und in den Lebensstil des ‘VanLife’ starten. Was die Bedeutung von VanLife ist und wie es entstanden ist erfährst du im verlinkten Beitrag.

Van zum dauerhaften Camper umbauen? So gehts!

Um im Van als Kastenwagen nach der amerikanischen Definition zu Schlafen gibt es viele Möglichkeiten. Die beliebteste ist einen Kastenwagen dauerhaft zum Camper umzubauen und in ein echtes Zuhause für Unterwegs zu verwandeln. Eine Küche und Toilette im Camper-Van ist beim Umbau keine Seltenheit und kann bei ausreichendem Platz im Innenraum des Vans sogar um eine eigene Dusche erweitert werden.

Ein Van in der Form eines Kastenwagen ist für gewöhnlich ab Werk ein Transporter, dessen Innenraum hinter der Fahrgastzelle komplett leer ist und daher viel Platz für Ideen lässt, um den Van in ein mobiles Zuhause umzubauen.

Eine kleine Auswahl von vielen Möglichkeiten einen Van zum Camper selbst umzubauen sind folgende:

Möglichkeit 1:

  • Der Selbstausbau deines Vans ist der günstigste Weg zum eigenen Camper, weil du dabei deine eigene Zeit investierst und dir die Kosten von Material und Gegenständen selbst einteilen kannst
  • Zudem kannst du den Camper durch einen selbst durchgeführten Ausbau genau auf deine Bedürfnisse zuschneiden

Möglichkeit 2:

  • Eine Alternative zum eigenen Ausbau ist der Kauf eines bereits fertig ausgebauten und gebrauchten Campervan
  • Wenn sich der Camper in einem guten Zustand befindet, musst du lediglich deine Habseligkeiten einräumen und du kannst dann direkt in dein Camping-Abenteuer starten!

Alternativen zum eigenen Ausbau eines Campervans

Eine dritte und vierte Möglichkeit, für den Fall, dass du deinen Van nicht selbst ausbauen möchtest, ist es einen Van bei einer Vielzahl von spezialisierten Anbietern ausbauen und auf dich zuschneiden zu lassen oder ein bereits fertig ausgebautes Van-Wohnmobil beim Hersteller zu kaufen.

Welche Anbieter es für einen Van-Ausbau zum Wohnmobil gibt und welche Hersteller solche Wohnmobil-Vans ab Werk anbieten, erfährst du im nächsten Absatz zum Campervan als Wohnmobil.


13. Campervan als Wohnmobil

Schlafen im ab Werk umgebauten Campervan-Wohnmobil
© unsplash.com – Togo RV

Was ist ein Campervan-Wohnmobil?

Campervan-Wohnmobile sind Vans in Form eines Kastenwagens in beliebiger Größe und Ausbaustufe. Van-Wohnmobile sind teilintegrierte Vans und sind die Vorstufe zu voll integrierten Wohnmobilen. Teilintegrierte Campervans werden bereits ab Werk vom Hersteller als einzugsfertige und voll ausgebaute Camper angeboten.

Der Unterschied von Camper-Wohnmobilen zu gewöhnlichen voll integrierten Wohnmobilen liegt in der Fahrzeugbasis, die auf einem gewöhnlichen Van-Kastenwagen basiert und dadurch etwas schmaler in der Fahrzeugbreite ausfallen und zudem keine gesonderten Aufbauten.

Durch die steigende Beliebtheit einer mobilen Wohnung und dem Leben und Reisen in einem Auto werden Vans immer öfter als fertig ausgebaute Van-Wohnmobile von bekannten Wohnmobil-Herstellern angeboten.

Je nach Ausbaustufe können Campervans alle wichtigen Bereiche einer Wohnung beinhalten. Das kann von einer integrierten Küche, bis hin zu einer Toilette und Dusche im Van reichen.

Welche Fahrzeugmodelle sind die Basis für Campervan-Wohnmobile?

Die Campervan-Wohnmobile basieren auf der Modellpalette von gängigen Kastenwagen-Transporter und unterscheiden sich je nach Anbieter der Van-Wohnmobile. Die häufigste Basis für ein Van-Wohnmobil ist der VW T6 Bus.

Diese Kastenwagen können zum Campervan-Wohnmobil ausgebaut werden:

  • Citroën Jumper
  • Fiat Ducato
  • Ford Transit
  • Mercedes Vito + Mercedes Sprinter
  • Opel Movano + Opel Vivaro
  • Renault Trafic
  • Toyota Proace
  • VW Transporter T6 Multivan
  • MAN TGE + MAN eTGE

Welche Vorteile hat ein Campervan-Wohnmobil zum Schlafen & VanLife?

  • Ausgebauter Campervan ab Werk zum Reisen bereit
  • Idealer Begleiter zum Camping als mobile Wohnung
  • Je nach Größe finden Küche, Toilette und Dusche im Wohnmobil Platz
  • Durchschnittlicher Spritverbrauch
  • Ausreichend Platzangebot durch geräumigen Innenraum, Steilheck und Hochdach
  • Genügend Platzangebot für Reiseutensilien
  • Ausreichend Platzangebot für bis zu 4 Personen und längere Reisen
  • Ermöglicht das mobile Leben im Camper

Welche Nachteile hat ein Campervan-Wohnmobil zum Schlafen & VanLife?

  • Van-Wohnmobile sind direkt als Camper erkennbar
  • Viel Platzbedarf zum Frei stehen
  • Ab 3,5 Tonnen sind Einschränkungen beim Parken durch Gewicht oder Größe möglich
  • Einschränkungen beim Parken und Befahren durch den Status als Wohnmobil möglich
  • Je nach Gewicht kann ein LKW Führerschein erforderlich sein
  • Erhöhter Spritverbrauch durch hohes Eigengewicht
  • Teure Anschaffung

Welche Campervan-Wohnmobile werden von Fahrzeugherstellern angeboten?

Die Fahrzeughersteller der Kastenwagen selbst bieten neben vielen anderen Anbietern auch ein fix und fertig ausgebautes Van-Wohnmobil ab Werk an. Führend sind dabei das Modell von Mercedes als Reisemobil ‘Marco Polo’ und der VW T6 als ‘California’.

Diese Modelle werden von den Fahrzeugherstellern als Wohnmobile ab Werk angeboten:

  • Ford Nugget
  • Mercedes-Benz Marco Polo
  • Peugeot Traveller
  • Volkswagen T6 California

Welche Anbieter für fertig ausgebaute Van-Wohnmobile gibt es?

Bist du auf der Suche nach einem neuen und fertig ausgebauten Campervan-Wohnmobil?

Nicht jeder möchte selbst einen Van zu einem Camper bzw. Wohnmobil umbauen und hat dafür eine Auswahl zwischen zahlreichen Anbietern, die sich auf Campervan-Umbauten spezialisiert haben und die Campervans in unterschiedlichen Größen, Ausstattungen und Preisen als Komplettpaket mit Fahrzeug und Umbau anbieten.

Für den Kauf entscheidest du dich für einen Grundriss und Modell deiner Wahl und erhältst dann einen Kastenwagen, welcher in dem gebuchten Paket für dich ausgebaut und schlüsselfertig übergeben wird.

Diese Anbieter für fertig ausgebaute Van-Wohnmobile gibt es:

Welche Anbieter für einen Van-Ausbau zum Wohnmobil gibt es?

Hast du schon einen Tansporter, Kastenwagen oder Van und möchtest diesen in einen Camper umbauen lassen? Dann bist du bei den unten genannten Anbietern richtig. Die Umbau- bzw. Ausbau-Anbieter von Campervans bieten unterschiedliche Pakete an, womit du deinen Van individuell und in unterschiedlichen Ausbaustufen ausbauen lassen kannst.

Je nach Anbieter werden Komplettumbauten bis zum Teil- und Sonderumbau deines Vans angeboten und auch Offroad-, Kabinen- und Kofferausbauten sind möglich.

Passt kein Modell oder Grundriss von ‘Fertig-Van-Wohnmobilen’ zu dir oder gefällt dir nicht, gibt es einige Anbieter, die den Umbau für dich und deinen Wünschen vornehmen oder dir bei deinem Umbau Unterstützung anbieten.

Die Dienstleistungen unterscheiden sich je nach Anbieter so kannst du für den Umbau je nach Anbieter zwischen verschiedenen Grundrissen und Größen wählen oder den Van genau auf deine Wünsche zuschneiden lassen.

Bei diesen Anbietern kannst du deinen Van komplett oder zum Teil in Modulen ausbauen und dich beraten lassen:

Schreibe einen Kommentar